Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Einzelhandel

Wieso Stellplätze den Norma-Neubau in Füssen ausbremsen

Der Norma-Markt in Füssen (rechts vorne) will in einen Neubau umziehen, der auf der freien Fläche rund um das Technische Hilfswerk entstehen soll. Dort sollen zudem ein Anbieter für Tiernahrung/-bedarf, ein Bio-Lebensmittelmarkt und ein Getränkemarkt angesiedelt werden.

Der Norma-Markt in Füssen (rechts vorne) will in einen Neubau umziehen, der auf der freien Fläche rund um das Technische Hilfswerk entstehen soll. Dort sollen zudem ein Anbieter für Tiernahrung/-bedarf, ein Bio-Lebensmittelmarkt und ein Getränkemarkt angesiedelt werden.

Bild: Benedikt Siegert

Der Norma-Markt in Füssen (rechts vorne) will in einen Neubau umziehen, der auf der freien Fläche rund um das Technische Hilfswerk entstehen soll. Dort sollen zudem ein Anbieter für Tiernahrung/-bedarf, ein Bio-Lebensmittelmarkt und ein Getränkemarkt angesiedelt werden.

Bild: Benedikt Siegert

Der Discounter will endlich einen modernen Markt in Füssen. Doch der Flächenverbrauch ist für einige Kommunalpolitiker ein Problem.
19.12.2020 | Stand: 13:22 Uhr

Dass der Norma-Markt in Füssen nicht sonderlich attraktiv untergebracht ist, wird wohl niemand bestreiten. Jetzt soll für den Lebensmitteldiscounter ein Neubau auf der unbebauten Fläche rund um das Technische Hilfswerk entstehen. Dort wollen sich auch ein Anbieter im Segment Tiernahrung/ -bedarf, ein Bio-Lebensmittelmarkt und ein Getränkemarkt ansiedeln.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat