Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Probleme mit Wildcampern

Wildcamper in Tirol und am Plansee: „Die stehen überall“

Die Stimmung am frühen Morgen am Plansee ist besonders. In den vergangenen Jahren hat der idyllische See im Außerfern immer mehr Wildcamper angezogen. Ein Problem für die Tiroler Bergwacht.

Die Stimmung am frühen Morgen am Plansee ist besonders. In den vergangenen Jahren hat der idyllische See im Außerfern immer mehr Wildcamper angezogen. Ein Problem für die Tiroler Bergwacht.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Die Stimmung am frühen Morgen am Plansee ist besonders. In den vergangenen Jahren hat der idyllische See im Außerfern immer mehr Wildcamper angezogen. Ein Problem für die Tiroler Bergwacht.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Tirol bekommt den Campingboom in Form von Wildcampern massiv zu spüren. Das liegt auch an einer falsch verkauften Freiheit, sagt Bergwachtlerin Pfurtscheller.
30.08.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Idyllisch liegt der Plansee im Außerfern. Jogger, Wanderer, Radfahrer und Badegäste tummeln sich vor allem in der Hochsaison um die Gewässer. Nun wird ein Problem immer massiver: Wie im südlichen Ostallgäu auch, nimmt in Tirol die Anzahl der Wildcamper zu – mit Folgen für die Natur. Passt das Wetter, stehen oftmals unzählige Camper und Wohnmobile dicht an dicht am Straßenrand.