Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Infrastruktur

Wunschzettel von 178 Millionen: Wie Füssen die geplanten Bauprojekte priorisieren will

Bundesstützpunkt für Eishockey und Curling Füssen

Die Sanierungsarbeiten am Bundesstützpunkt für Eishockey und Curling fallen unter die Priorität eins des erstellten Katalogs.

Bild: Benedikt Siegert (Archivfoto)

Die Sanierungsarbeiten am Bundesstützpunkt für Eishockey und Curling fallen unter die Priorität eins des erstellten Katalogs.

Bild: Benedikt Siegert (Archivfoto)

Die Verwaltung erstellt eine Übersicht zu den geplanten Bauvorhaben. Dass die Schulsanierung dabei nicht ganz oben steht, überrascht eine Stadträtin.
03.05.2021 | Stand: 06:19 Uhr

Zahlen über Zahlen, Projekt an Projekt oder kurz: Baustellen und kein Ende. In Füssen fällt es bisweilen schwer, den Überblick zu behalten. Da war Christine Fröhlich (Freie Wähler) nicht die einzige Kommunalpolitikerin, der es so ging. Deshalb hatte sie vor zwei Jahren angeregt, eine Übersicht zu erstellen zu den geplanten Bauvorhaben. Fast 170 einzelne Posten umfasst jetzt das Zahlenwerk, das Hauptamtsleiter Peter Hartl und Kämmerer Marcus Eckert zusammengestellt haben. „Es soll eine Strategie sein, wie wir in die nächsten Jahre gehen“, sagt Hartl.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar