Diesen Artikel lesen Sie nur mit
St. Sebastians Friedhof Füssen

Zu Allerheiligen: Ein Streifzug über Füssens ältesten Friedhof

Friedhof in Füssen: Wenn die letzten Sonnenstrahlen durch das Dickicht an Bäumen im Sebastiansfriedhof dringen, entsteht eine melancholische Stimmung.

Friedhof in Füssen: Wenn die letzten Sonnenstrahlen durch das Dickicht an Bäumen im Sebastiansfriedhof dringen, entsteht eine melancholische Stimmung.

Bild: Benedikt Siegert

Friedhof in Füssen: Wenn die letzten Sonnenstrahlen durch das Dickicht an Bäumen im Sebastiansfriedhof dringen, entsteht eine melancholische Stimmung.

Bild: Benedikt Siegert

Seit Jahrhunderten finden Menschen auf dem Sebastians-Friedhof Füssen die letzte Ruhe. Unser Reporter hat einen ganzen Abend mit seiner Kamera dort verbracht.
01.11.2020 | Stand: 10:55 Uhr

Die letzten Sonnenstrahlen kämpfen sich gerade durch das Dickicht aus Bäumen und Sträuchern. Herbstlich gefärbtes Laub bedeckt die Kieswege. Manche Marmortafeln an den Gräbern leuchten noch ganz gelb im letzten Abendlicht. Es ist eine ganz besondere Atmosphäre, die den St. Sebastians Friedhof jetzt so kurz vor Allerheiligen erfüllt. Zugegeben ein etwas morbider Charme. Aber viele halten ihn eben für einen der schönsten, weil sehr alten Friedhöfe Bayerns.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat