Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nahversorgung

Zu groß, zu massiv? Neuer Edeka sorgt in Füssen für Debatten

Mit seinen bescheidenen 700 Quadratmetern ist der bestehende Edeka-Markt im Füssener Norden zu klein. Angaben der Planer zufolge könne er nur noch eingeschränkt Sortiment aufnehmen. Deshalb soll ein deutlich größerer neuer Markt entstehen.

Mit seinen bescheidenen 700 Quadratmetern ist der bestehende Edeka-Markt im Füssener Norden zu klein. Angaben der Planer zufolge könne er nur noch eingeschränkt Sortiment aufnehmen. Deshalb soll ein deutlich größerer neuer Markt entstehen.

Bild: Benedikt Siegert

Mit seinen bescheidenen 700 Quadratmetern ist der bestehende Edeka-Markt im Füssener Norden zu klein. Angaben der Planer zufolge könne er nur noch eingeschränkt Sortiment aufnehmen. Deshalb soll ein deutlich größerer neuer Markt entstehen.

Bild: Benedikt Siegert

Die Pläne für einen neuen Lebensmittelmarkt im Füssener Norden lösen kontroverse Reaktionen aus. Was konkret geplant ist und warum ein Neubau dringend nötig ist
09.12.2020 | Stand: 17:45 Uhr

Die Pläne für einen neuen Edeka-Lebensmittelmarkt im Norden der Stadt nehmen immer konkretere Formen an. Allerdings sorgt dessen Größe schon jetzt für Zündstoff. Geplant ist derzeit ein anthrazitfarbener Bau von rund 50 Metern Länge. Vorgesehen sind zwei Ebenen: im Untergeschoss ein Parkdeck für weit über 100 Autos sowie ein Backshop. Oben dann der Lebensmittelmarkt. Und hier beginnen auch schon die Probleme. Strittig ist nämlich, wie groß der neue Edeka tatsächlich werden soll.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat