Mittelaltermarkt in Füssen

Zurück ins Mittelalter im Füssener Freybergpark

Kleidung nicht nur aus der Zeit der Ritterkämpfe wurde beim Mittelaltermarkt im Füssener Freybergpark am Wochenende angeboten. Viele trugen zudem historische Gewänder.

Kleidung nicht nur aus der Zeit der Ritterkämpfe wurde beim Mittelaltermarkt im Füssener Freybergpark am Wochenende angeboten. Viele trugen zudem historische Gewänder.

Bild: Johanna Lang

Kleidung nicht nur aus der Zeit der Ritterkämpfe wurde beim Mittelaltermarkt im Füssener Freybergpark am Wochenende angeboten. Viele trugen zudem historische Gewänder.

Bild: Johanna Lang

Bei einem Markt im Füssener Freybergpark konnten Besucher in die Zeit des Mittelalters eintauchen. Was besonders beliebt war

17.08.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Der friedlichste Platz in Füssen war am Wochenende wohl der Mittelaltermarkt im Freybergpark. Vorbildlich hatten am Samstag viele Besucher Gesichtsmasken auf. Sogar bei den Essständen standen alle mit Abstand ohne Gedrängel in der Warteschlange. Lachs, der an verschiedenen Ständen und in unterschiedlichen Variationen angeboten wurde, war der Renner.

Alte Fässer und Säcke am Zugang zum Markt in Füssen

Unter schattigen Bäumen saßen vereinzelt gut gelaunte Pärchen im Gras und erholten sich von den mittelalterlichen Eindrücken – ob vorgeführtes Handwerk, Waffen, mit denen zu Zeiten Kaiser Maximilians gekämpft worden war, oder Kleidung nicht nur aus der Zeit der Ritterkämpfe. Alte Fässer und Säcke verengten den Zugang zum Markt, so dass freundliche Sicherheitsleute gut darauf aufmerksam machen konnten, wenn jemand seine Maske nicht auf hatte. Sogar der Stromkasten war mit Säcken dem Mittelalter angepasst.