Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Training

Geld zurück vom Fitnessstudio? - BGH-Urteil sorgt auch im Allgäu für Diskussion

In der „Körperschmiede“ in Kempten herrscht wieder reger Betrieb. Doch nicht alle Studios haben die Corona-Krise gut überstanden.

In der „Körperschmiede“ in Kempten herrscht wieder reger Betrieb. Doch nicht alle Studios haben die Corona-Krise gut überstanden.

Bild: Ralf Lienert

In der „Körperschmiede“ in Kempten herrscht wieder reger Betrieb. Doch nicht alle Studios haben die Corona-Krise gut überstanden.

Bild: Ralf Lienert

Laut Bundesgerichtshof muss ein Fitnesstudio in Niedersachsen einem Kunden Beiträge aus Corona-Zeiten erstatten. So sehen Allgäuer Studios das Urteil.
06.06.2022 | Stand: 06:42 Uhr

Fitnessstudios im Allgäu kämpfen weiterhin mit den Folgen der Corona-Pandemie. Zwar sei der Betrieb im Studio fast auf Vor-Corona-Niveau, sagt Selina Glaubitz, Leiterin des F+P Fitnessparks in Kempten. „Doch den entgangenen Umsatz wieder reinzuholen, das wird noch dauern.“ Erschwerend komme hinzu, dass der Sommer nicht die Hochphase für Fitnessstudios sei. Die Menschen ziehe es dann zum Sport eher ins Freie.