Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Rassistische Beleidigungen gegen Nachbarn

Gerichtsverhandlung: 60-jähriger Kaufbeurer beschimpft afrikanische Nachbarn

Ein 60-jähriger Kaufbeurer hat seine afrikanischen Nachbarn rassistisch beleidigt. Das Kaufbeurer Amtsgericht hat jetzt das Urteil verkündet.

Ein 60-jähriger Kaufbeurer hat seine afrikanischen Nachbarn rassistisch beleidigt. Das Kaufbeurer Amtsgericht hat jetzt das Urteil verkündet.

Bild: Mathias Wild

Ein 60-jähriger Kaufbeurer hat seine afrikanischen Nachbarn rassistisch beleidigt. Das Kaufbeurer Amtsgericht hat jetzt das Urteil verkündet.

Bild: Mathias Wild

Ein 60-jähriger Kaufbeurer hat seine afrikanischen Nachbarn beleidigt. Der Richter spricht von "übelsten rassistischen Beleidigungen". So lautet das Urteil.
18.11.2020 | Stand: 10:16 Uhr

Geständig, aber ohne einen Funken von Einsicht oder Reue: So hat sich ein 60-jähriger Angeklagter vor dem Kaufbeurer Amtsgericht präsentiert. Wie schon zuvor bei der Polizei räumte er ungerührt ein, seine aus Eritrea stammenden Nachbarn unter anderem als „Scheiß-Afrikaner“ und „Tiere“ bezeichnet zu haben – auch wenn er seine Angaben jetzt mit der Einschränkung „vielleicht“ versah. Als sich sein Nachbar damals mit ihm aussprechen wollte, warf er dem 30-Jährigen vor, dass seine beiden Kleinkinder „so laut wie Affen“ seien. Der Kaufbeurer Richter hat im Urteil von „übelsten rassistischen Beleidigungen“ gesprochen und den Russland-Deutschen zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat