Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Glücksspielsucht im Allgäu

Immer mehr Fälle von Spielsucht: Wenn Zocken zur Krankheit wird

Süchtig nach Glücksspiel: Allein in Bayern sind etwa 33.000 Menschen abhängig und flüchten sich vor allem per PC und Handy in eine Traumwelt, in der sie sich nicht nur vom Alltag ablenken, sondern vermeintlich auch Geld gewinnen können.

Süchtig nach Glücksspiel: Allein in Bayern sind etwa 33.000 Menschen abhängig und flüchten sich vor allem per PC und Handy in eine Traumwelt, in der sie sich nicht nur vom Alltag ablenken, sondern vermeintlich auch Geld gewinnen können.

Bild: Sina Schuldt, dpa (Symbolbild)

Süchtig nach Glücksspiel: Allein in Bayern sind etwa 33.000 Menschen abhängig und flüchten sich vor allem per PC und Handy in eine Traumwelt, in der sie sich nicht nur vom Alltag ablenken, sondern vermeintlich auch Geld gewinnen können.

Bild: Sina Schuldt, dpa (Symbolbild)

Glücksspielsucht ist vor allem bei Männern verbreitet. Wo sie und Angehörige im Allgäu Hilfe bekommen und wie ein Kinderbuch die Prävention unterstützen soll.
23.09.2022 | Stand: 10:37 Uhr

Viele Menschen spielen gelegentlich um Geld, ohne gleich süchtig zu werden. Doch für manche entsteht durch übermäßiges Glücksspielen ein ernsthaftes Problem – die Zahl der Abhängigen steigt auch im Allgäu. Für diese Entwicklung gibt es mehrere Gründe.