Diesen Artikel lesen Sie nur mit
„Das dicke Ende kommt erst noch“

Das Höfesterben geht weiter - seit 2010 hat jeder achte Allgäuer Bauernhof den Betrieb eingestellt

BDM: Milchfrühstück auf dem BAuernhof

Immer mehr Allgäuer Landwirte entscheiden sich, den Betrieb einzustellen. Besonders Milchviehbetriebe im Vollerwerb hätten es schwer.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Immer mehr Allgäuer Landwirte entscheiden sich, den Betrieb einzustellen. Besonders Milchviehbetriebe im Vollerwerb hätten es schwer.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Das statistische Bundesamt stellt Ergebnisse einer Untersuchung vor: Das Höfesterben im Allgäu geht weiter. Warum geben immer mehr Landwirte ihre Betriebe auf?
12.07.2021 | Stand: 10:17 Uhr

Noch knapp über 7000 landwirtschaftliche Betriebe gibt es in den vier Allgäuer Landkreisen und den drei kreisfreien Städten. Vor zehn Jahren waren es etwa 8100.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat