Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona und schlechtes Wetter

Längst nicht auf Vor-Corona-Niveau: Allgäuer Hüttenwirte ziehen Bilanz des zweiten Pandemie-Sommers

Die Fiderepasshütte schließt am Sonntagnachmittag. In den Allgäuer Hochalpen hat es in den vergangenen Tagen kräftig geschneit.

Die Fiderepasshütte schließt am Sonntagnachmittag. In den Allgäuer Hochalpen hat es in den vergangenen Tagen kräftig geschneit.

Bild: Michael Munkler

Die Fiderepasshütte schließt am Sonntagnachmittag. In den Allgäuer Hochalpen hat es in den vergangenen Tagen kräftig geschneit.

Bild: Michael Munkler

Die Hüttenwirte im Allgäu ziehen für 2021 eine durchwachsene Bilanz. Der gute September entschädigte für viele Regentage im Hochsommer. Doch wie geht es weiter?
15.10.2021 | Stand: 18:49 Uhr

Hubert Kaufmann von der Fiderepasshütte ist einer der letzten Hüttenwirte in den Allgäuer Alpen, der den Alpenvereins-Stützpunkt in den Oberstdorfer Bergen am Sonntagnachmittag zusperren wird und in den folgenden Tagen winterfest macht.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar