TV-Darsteller aus dem Allgäu

Alles Gute, Herbert Knaup - "Kluftinger"-Schauspieler wird 65 Jahre alt

Schauspieler Herbert Knaup ist eines der bekanntesten TV-Gesichter in Deutschland. Knaup stammt aus dem Allgäu, wurde in Sonthofen geboren. Er übernahm auch die Rolle des Kommissar Kluftinger in den TV-Verfilmungen der Heimatkrimi-Reihe.

Schauspieler Herbert Knaup ist eines der bekanntesten TV-Gesichter in Deutschland. Knaup stammt aus dem Allgäu, wurde in Sonthofen geboren. Er übernahm auch die Rolle des Kommissar Kluftinger in den TV-Verfilmungen der Heimatkrimi-Reihe.

Bild: Henning Kaiser, dpa (Archiv)

Schauspieler Herbert Knaup ist eines der bekanntesten TV-Gesichter in Deutschland. Knaup stammt aus dem Allgäu, wurde in Sonthofen geboren. Er übernahm auch die Rolle des Kommissar Kluftinger in den TV-Verfilmungen der Heimatkrimi-Reihe.

Bild: Henning Kaiser, dpa (Archiv)

Herbert Knaup ist das Gesicht von Kommissar Kluftinger im TV. Am Dienstag feiert der Schauspieler aus Sonthofen seinen 65. Geburtstag. Was dazu wichtig ist.
23.03.2021 | Stand: 08:39 Uhr

Herbert Knaup - Kommissar Kluftinger im TV:

Er ist der Fernseh-Kluftinger: Herbert Knaup verkörpert in allen fünf TV-Filmen der Heimatkrimi-Reihe den kauzigen Kommissar. Der Schauspieler lebt zwar seit vielen Jahren in Berlin, wurde aber in Sonthofen geboren und wuchs im Oberallgäu auf. Dialekt, Gestik und Mimik passen perfekt zur Roman-Vorlage - Knaup gab der Buch-Figur der Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr ein Gesicht.

Paraderolle: Herbert Knaup als TV-Kommissar Kluftinger am Alatsee.
Paraderolle: Herbert Knaup als TV-Kommissar Kluftinger am Alatsee.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Archiv)

Herbert Knaup - Steckbrief:

Der mehrfach ausgezeichnete Akteur gilt mit 1,90 Meter nicht nur als ein großer Schauspieler, sondern auch als einer der besten Charakterdarsteller in Deutschland.

  • Geburtstag: 23. März 1956
  • Sternzeichen: Widder
  • Geburtsort: Sonthofen
  • Größe: 190 cm
  • Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
  • Ex-Partnerinnen: Ellen von Unwerth, Natalia Wörner
  • Ausbildung: Otto-Falckenberg-Schauspielschule München

Herbert Knaup privat - Frau, Söhne, Familie:

Herbert Knaup ist seit 2006 mit seiner Frau Christiane Knaup verheiratet. 2008 kam ihr gemeinsamer Sohn Samuel Amado Nelson zur Welt. Die Familie lebt in Berlin. Aus einer früheren Beziehung hat Knaup bereits einen weiteren Sohn namens Joan, der schon über 30 Jahre alt ist.

Herbert Knaup und seine Frau Christiane bei der feierlichen Eröffnung der Internationalen Filmfestspiele "Berlinale" 2020.
Herbert Knaup und seine Frau Christiane bei der feierlichen Eröffnung der Internationalen Filmfestspiele "Berlinale" 2020.
Bild: Jens Kalaene, dpa (Archiv)

Knaup stammt aus einer künstlerischen Allgäuer Familie. Schon seit Vater machte Musik, auch seine Geschwister sind in künstlerischen Berufen tätig: Sein Bruder Karl (70) ist ebenfalls Schauspieler, seine Schwester Renate (72) ist seit 1968 Sängerin der Band Amon Düül.

Herbert Knaup und Natalia Wörner - prominente Ex-Partnerinnen

In den 1970er-Jahren war der Allgäuer mit Model und Fotografin Ellen von Unwerth liiert. Von 1993 bis 2001 waren Knaup und Schauspielerin Natalia Wörner (heutige Partnerin von Außenminister Heiko Maas) ein Paar.

Herbert Knaup - Filme: Seine Karriere in TV und Kino

Lesen Sie auch
##alternative##
Kinostart von "Die Rettung der uns bekannten Welt"

Action-Szene in der Altstadt: Til Schweiger drehte in Kaufbeuren - nun ist der Trailer da

Nach seiner Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schauspielschule und einem Praktikum bei den Münchner Kammerspielen startete Knaups Karriere Ende der 1970er-Jahre durch. Eine Auswahl seiner wichtigsten Rollen:

  • Coda (1978, Debüt im Kurzfilm)
  • Tatort: Heißer Schnee (1984, erste größere Rolle)
  • Die Sieger (1994, Kino-Hauptrolle, mit Bayerischem Filmpreis gewürdigt)
  • Schlafes Bruder (1995, Kino)
  • Irren ist männlich (1996, Kino)
  • Lola rennt (1998, Kino)
  • Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit (2000, mit Alec Baldwin und Christopher Plummer)
  • Erntedank. Ein Allgäu-Krimi (2009)
  • Milchgeld. Ein Kluftingerkrimi (2012)
  • Seegrund. Ein Kluftingerkrimi (2013)
  • Herzblut. Ein Kluftingerkrimi (2016)
  • Schutzpatron. Ein Kluftingerkrimi (2016)
  • etliche "Tatort"-Folgen (etwa "Freigang"/2014 oder "Tanzmariechen"/2017)
  • Die Kanzlei (seit 2015 mit Sabine Postel, TV-Serie)
Die Schauspieler Herbert Knaup und Sabine Postel am Filmset ihrer ARD-Serie "Die Kanzlei".
Die Schauspieler Herbert Knaup und Sabine Postel am Filmset ihrer ARD-Serie "Die Kanzlei".
Bild: Georg Wendt, dpa (Archiv)

Herbert Knaup und das Allgäu - Heimat-Liebe und Dialekt:

Auch wenn der Schauspieler seit vielen Jahren mit seiner Familie in Berlin lebt: Mit seiner Allgäuer Heimat fühlt er sich - nicht nur wegen der Kluftinger-Rollen - noch immer verbunden. "... das Allgäu ist für mich auch ein Kraftspender, bezüglich Humor und Herzlichkeit. Wenn der Allgäuer mal aufmacht und sein Herz zeigt, ist das sehr belebend und sehr tief", sagte Knaup in einem AZ-Interview.

Auch der Wechsel aus dem Hochdeutschen in den Allgäuer Dialekt fällt ihm nach langer Zeit in der Ferne nicht schwer: "Zwei Sekunda, dann bin i do dinna, woisch! Da brauchts iberhaupts nix, weil des isch ja mei Heimat", sagte er im selben Interview 2016.