Wetter im Allgäu

Heute erst noch schön - aber dann drohen Gewitter und Starkregen

Allgäu Wetter Grünten Wolken Gipfel Absteig Lift Liftmasten Gipfellift - Wächter des Allgäus

Als sie zu ihrer Wanderung auf den Grünten aufbrachen, war das Wetter noch sonnig. Allmählich machen sich die Wanderer auf dem "Wächter des Allgäus" jedoch an den Abstieg, denn dunkle Wolken ziehen auf.

Bild: Ralf Lienert

Als sie zu ihrer Wanderung auf den Grünten aufbrachen, war das Wetter noch sonnig. Allmählich machen sich die Wanderer auf dem "Wächter des Allgäus" jedoch an den Abstieg, denn dunkle Wolken ziehen auf.

Bild: Ralf Lienert

Leichte Bewölkung und schön warm - so zeigt sich das Wetter derzeit im Allgäu. Noch - zum Wochenende hin wird es deutlich ungemütlicher.

03.06.2020 | Stand: 15:22 Uhr

Mit dem schönen Sommerwetter im Allgäu ist es bald erst einmal vorbei. Zwar ist es am Mittwoch zunächst noch trocken und warm bei leichter Bewölkung, dann aber wird es kühler werden, heißt es beim Deutschen Wetterdienst (DWD). Wer den Regen herbeigesehnt hat, kann sich also freuen: Zuerst soll es im Norden Deutschlands schauern und gewittern. Im Laufe des Tages steigt dann auch im Allgäu die Regen-Wahrscheinlichkeit.

Dem DWD zufolge besteht dann auch lokal Gefahr die Gefahr von Gewittern und Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinem Hagel und Sturmböen um 85 Stundenkilometer. Der Starkregen könne auch unwetterartig ausfalllen - Niederschlagsmengen von 30 Litern pro Quadratmeter sind dann nicht ausgeschlossen.

Spätestens am Donnerstag sollte man dann überall einen Pulli, eine Jacke oder einen Regenschirm dabei haben. Dann soll es den Vorhersagen zufolge fast überall regnen und es wird mit Höchsttemperaturen von 12 bis 18 Grad im Allgäu merklich kühler. Donnerstagvormittag sind auch wieder einzelne Gewitter mit Gefahr von Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich.

Eine Abkühlung wie in den kommenden Tagen ist im Juni gar nicht so selten und als sogenannte Schafskälte bekannt.

Wetter im Allgäu wird regnerisch und kühler

Noch am Dienstag erlebte Deutschland den bislang wärmsten Tag des Jahres. Am zweiten Tag des meteorologischen Sommers wurde gleich zweimal die 30-Grad-Marke geknackt. Nach Angaben des DWD zeigte das Thermometer in Lingen im Emsland 30,7 Grad. Auch an einer Wetterstation in Trier stiegen die Temperaturen am Dienstag auf 30 Grad. In Köln-Stammheim fehlte mit 29,8 Grad nicht mehr viel für einen offiziell heißen Tag. Während Meteorologen bei Temperaturen ab 25 Grad von einem Sommertag sprechen, sind 30 Grad das Mindestmaß für einen heißen Tag.

Und so wird das Allgäu-Wetter in den nächsten Tagen laut Wetterkontor.de:

  • Mittwoch: 12 bis 25 Grad, Sonne, später Regenschau und Gewitter möglich
  • Donnerstag: 9 bis 18 Grad, bewölkt, Regenschauer und Gewitter
  • Freitag: 10 bis 13 Grad, bewölkt, Regenschauer
  • Samstag: 8 bis 17 Grad, bewölkt, einzelne Regenschauer
  • Sonntag: 7 bis 15 Grad, bewölkt, Regen