65 Kilometer Kanalleitungen

100 000 Euro für den Hindelanger Untergrund

Oberflächenwasser führt durch Kanaldeckel in den Untergrund. Wie es aber im Untergrund aussieht, das wird durch eine Kamera-Inspektion überprüft.

Oberflächenwasser führt durch Kanaldeckel in den Untergrund. Wie es aber im Untergrund aussieht, das wird durch eine Kamera-Inspektion überprüft.

Bild: Franz Kustermann

Oberflächenwasser führt durch Kanaldeckel in den Untergrund. Wie es aber im Untergrund aussieht, das wird durch eine Kamera-Inspektion überprüft.

Bild: Franz Kustermann

Wie ist der Zustand der Kanalleitungen? Das soll jetzt ein Ingenieurbüro aus Füssen prüfen. Welche Ortsteile 2021 unter die Lupe kommen.
08.04.2021 | Stand: 14:00 Uhr

65 Kilometer Kanalleitungen schlängeln sich unterirdisch durchs Gemeindegebiet des Marktes Bad Hindelang. Eine Sanierung läuft seit dem Jahr 2018 – voraussichtlich bis 2028. Und dann geht es wohl wieder von vorne los: Alle zehn Jahre müssen die Kanäle auf eventuelle Schadstellen durch eine Kamera-Inspektion überprüft werden. Jetzt geht es in der Gemeinde aber zunächst um eine Bedarfserfassung in mehreren Ortsteilen. 100 000 Euro sind dafür im Haushalt bereitgestellt. Der Marktgemeinderat vergab nun in seiner jüngsten Sitzung Ingenieurleistungen in Höhe von 94 000 Euro an das Büro ISAS in Füssen. Untersucht werden in diesem Jahr die Kanalrohre in den Ortsteilen Hinterstein, Reckenberg, Liebenstein und Gailenberg.

Gemeinderat hat schon 2017 entschieden

ISAS hat für die Gemeinde schon etliche Vorarbeiten erbracht, hieß es in der Sitzung. Bereits im Jahr 2017 hatte der Gemeinderat beschlossen, dass das spezialisierte Büro die Bedarfsermittlung und Zustandsbewertung in allen Ortsteilen vornehmen soll.

Lesen Sie auch:

Bad Hindelang gibt Geld fürs Wirtshaus am "Prinze Gumpe"

Osterhasen-Lied in Ostrachtaler Mundart stößt auf großes Echo

Lesen Sie auch
Einige Straßen in Bad Hindelang sollen erneuert werden. Das Gesamtprojekt kostet weniger als die Gemeinde erwartet hatte.
Straßen- und Netzausbau

Tiefbauarbeiten in Bad Hindelang billiger als erwartet

Gleitschirmpilot hängt eineinhalb Stunden in Baum über dem Abgrund