Blaichach

365 Tore in 150 Spielen

Nachwuchsfußball Die 14. Auflage der Seifriedsberger Hallentage wird zum großen Fest mit 700 Spielern. Die Blaichacher Lokalmatadore spielen um die Podestplätze mit
##alternative##
Von th
17.12.2019 | Stand: 17:14 Uhr

700 Spieler, 70 Teams, 365 Tore in 150 Spielen: Die 14. Auflage der „Allgäu-Outlet“-Hallentage der DJK Seifriedsberg wurde zum großen Fußballfest. Nachwuchsmannschaften aus der Region kickten bei dem dreitägigen Turnier in der Dreifachturnhalle in Blaichach. Von den Kleinsten, den Bambini, bis zu den B-Jugendlichen bis zu 16 Jahren, bekamen die Zuschauer tollen Budenzauber und etliche Tore zu sehen.

Eine Klasse für sich waren die kleinsten Kicker aus der Kreisstadt: Fast keinen Gegentreffer zuließ die G2-Mannschaft des 1. FC Sonthofen. Mit einem sagenhaften Torverhältnis von 30:1 stand das Team in der Endabrechnung verdientermaßen auf Rang eins bei den Bambini, gefolgt von Gastgeber Seifriedsberg und dem TSV Fischen. Bei den G1 setzte sich der FC Altstädten an die Spitze. Hier konnte sich der FC Rettenberg über den zweiten Platz freuen – vor dem TSV Burgberg.

Die SG Wiggensbach-Buchenberg sicherte sich den unter dem Strich verdienten Turniersieg bei den C-Junioren. Schon im Halbfinale hatten sie beim 4:0-Erfolg über die JSG Ronsberg aus dem Ostallgäu nichts anbrennen lassen. Die JFG Ostallgäu-Nord sicherte sich dahinter Platz zwei, nach einer hauchdünnen 1:2-Niederlage gegen den Turniersieger aus Wiggensbach. Dritter wurde die Spielgemeinschaft Hindelang-Burgberg-Blaichach. Beim „Mitternachtsturnier“ der B-Junioren wiederum hatte der 1. FC Sonthofen das beste Ende für sich. Der FCS gewann vor dem FC Immenstadt und dem TSV Kottern.

Der Verein mit der weitesten Anreise wurde mit dem Sieg beim F2-Turnier belohnt. Der FV Biberach setzte sich gegen den FC Wiggensbach durch. Platz drei ging nach einem spannenden Spiel und einem 1:0-Sieg gegen Durach im kleinen Finale an den 1. FC Sonthofen. In der F1 hießen die Top-Drei-Teams auf dem Podest in dieser Reihenfolge TSV Kottern, FC Wiggensbach und FC Immenstadt.

Und die üblichen Verdächtigen, der TSV Kottern, die JFG Ostallgäu-Nord und der 1. FC Sonthofen waren es, die die Plätze auf dem Podest bei der D-Jugend unter sich ausmachten. Kottern musste gegen die JFG Ostallgäu-Nord ins Neunmeterschießen und hatte dort am Ende die besseren Nerven. Das E2-Turnier lief dann besser für die Oberallgäuer Teams. Souverän siegten Sonthofen und Seifriedsberg im Finale bzw. im Spiel um Platz drei.Der 1. FCSonthofenbezwangBlaichach mit 4:0, die DJK Seifriedsberg hatte 3:0 gegen die SG aus Ebersbach/Ronsberg/Obergünzburg gespielt. Zum Abschluss des Turniers standen sich im Finale der E1-Junioren Kottern und Seifriedsberg gegenüber. Das Spiel war mit 4:0 für die Mannschaft aus Sankt Mang eine klare Angelegenheit. Blaichach und Salamander Türkheim kämpften um den dritten Platz, den der TSV Blaichach mit einem 3:1-Erfolg für sich verbuchte.

Lesen Sie auch
##alternative##
Tischtennis-Überraschungsteam aus dem Oberallgäu

Plötzlich ist alles drin: So will Seifriedsberg die Spitze angreifen

„Unsere Hallentage erfreuen sich seit 14 Jahren großer Beliebtheit, und auch heuer haben wir viel Lob für unsere gesamte Veranstaltung bekommen“, sagte der Jugendleiter der DJK Seifriedsberg, Thomas Häuslinger. „Auch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer aus dem gesamten Verein, vor allem aus unseren A-, B- und C-Juniorenteams machen so ein Event erst möglich.“ Und die nächste Runde der Traditionsveranstaltung in Blaichach ist bereits gesichert. 2020 finden die Hallentage der DJK Seifriedsberg zum 15. Mal statt. Gespielt wird dann von Freitag, 18. Dezember bis Sonntag, 20. Dezember.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.