Oberallgäuer Kulturszene

41 Jahre Oberstdorfs Musikleben mitgeprägt: Musikschulleiter tritt in den Ruhestand

Ein Leben ohne Musik und Fotografie kann er sich nicht vorstellen: Reiner Metzger ist als Leiter der Musikschule Oberstdorf in den Ruhestand getreten, pflegt aber Vorlieben weiter.

Ein Leben ohne Musik und Fotografie kann er sich nicht vorstellen: Reiner Metzger ist als Leiter der Musikschule Oberstdorf in den Ruhestand getreten, pflegt aber Vorlieben weiter.

Bild: Ralf Lienert

Ein Leben ohne Musik und Fotografie kann er sich nicht vorstellen: Reiner Metzger ist als Leiter der Musikschule Oberstdorf in den Ruhestand getreten, pflegt aber Vorlieben weiter.

Bild: Ralf Lienert

Reiner Metzger hat 41 Jahre die Musikschule Oberstdorf geleitet. Jetzt will er Musik nur noch privat machen. Eine andere Leidenschaft rückt in den Vordergrund.
03.04.2022 | Stand: 18:30 Uhr

41 Jahre lang hat er die kommunale Musikschule Oberstdorf geleitet: Jetzt tritt Reiner Metzger seinen vorzeitigen Ruhestand an. Wenige Tage zuvor ist er 65 geworden. Für seinen Rückzug gebe es mehrere Gründe, sagt der gebürtige Simmerberger. So sitze er an seinem zehnten Fotoband, dessen Gestaltung aufwendiger sei als gedacht. Musik und Fotografie haben ihn von Kindheit an geprägt. „Das sind beides ernsthafte Professionen, ohne die ich gar nicht leben könnte.“

Langjähriger Stellvertreter übernimmt das Amt

Die Leitung der Musikschule Oberstdorf übernimmt nun sein langjähriger Stellvertreter Hans-Jürgen Gerung. „Er ist seit Jahrzehnten an der Musikschule, er ist ein sehr guter Musiker. Damit ist gewährleistet, dass es gut weitergeht“, sagt Metzger. Sein Anliegen sei es von Anfang gewesen, „die Musikschule besser zu hinterlassen, als ich sie übernommen habe“. Das sei ihm gelungen. Denn als er 1981 seine Aufgabe antrat, war die Einrichtung, 1975 von Jutta Kerber als erste Musikschule im Oberallgäu außerhalb Kemptens gegründet, als Volksmusikschule konzipiert.

Das Lehrangebot umfassend erweitert

Er habe die Schule sehr schnell in den Verband deutscher Musikschulen aufnehmen lassen, nachdem das Lehrangebot umfassend erweitert worden sei. Waren es anfangs 150 Belegungen, sind es jetzt über 600. Ein „besonderes Merkmal“ laut Metzger: Es werden alle Musiksparten gleichzeitig angeboten – Volksmusik, klassische Musik, Rock-Pop und zeitgenössische Musik.

Oberstdorfer Musikschüler bei Wettbewerben oft sehr erfolgreich

Insgesamt unterrichten 22 Lehrkräfte die Schüler, die stets sehr erfolgreich bei Wettbewerben abschneiden, berichtet der Ex-Schulleiter stolz. Das liege nicht zuletzt an den Lehrkräften, die „sich überdurchschnittlich reinhängen“. Das wiederum sei dem Konstrukt der kommunalen Musikschule geschuldet, der einzigen im Oberallgäu. Für Metzger ein Privileg. Denn damit seien den Lehrern sichere Arbeitsverhältnisse garantiert. Er selber habe zuletzt Trompete und Steirische unterrichtet und mehrere Jodlergruppen geleitet.

Jodlergruppen in Oberstdorf und Ofterschwang betreut

In seiner Freizeit hat er auch jahrelang die Jodlergruppe Oberstdorf betreut, bis er sie vor Corona an Wolfgang Oss übergab – wie jetzt auch die Jodlergruppe Ofterschwang.

Lesen Sie auch
##alternative##
Musik-Magie beim Schnuppertag

Ein klangvoller Nachmittag beim Schnuppertag der Musikschule Buchloe

Musik werde er künftig nur noch privat betreiben, sagt Metzger, der schon als Kind durch seine Mutter, eine Musiklehrerin, „vorbelastet“ war und schließlich in Augsburg Klavier und Trompete studierte, bevor er nach dem Wehrdienst beim Musikkorps der 1. Gebirgsdivision in Garmisch-Partenkirchen nach Oberstdorf kam.

Stets auf der Suche nach neuen Sichtweisen

Ein befreundeter Fotograf war es, der ihn in der Fotografie bestärkt hat. Schon als Kind habe er angefangen zu fotografieren, wobei er nicht immer mit dem Ergebnis zufrieden und stets auf der Suche nach neuen Sichtweisen war. „Das ist ähnlich wie in der Musik“, sagt Metzger. „Da möchte man die Stücke ja auch immer etwas anders interpretieren.“

Übungsdisziplin: Wichtige Grundlage in kreativen Bereichen

Übungsdisziplin sei in der Musik selbstverständlich und bilde auch eine wichtige Grundlage in anderen kreativen Bereichen. Diese Disziplin sei vor allem gefragt, wenn man ausschließlich schwarz-weiß und analog fotografiere wie er. „Anders als bei der digitalen Fotografie muss man es bei der analogen gleich richtig machen.“

Bevorzugte Motive? Eigentlich habe er immer Phasen gehabt: so die Phase der Langzeitbelichtung, Porträts, Landschaften oder die Landwirtschaft.

Über den Inhalt des neuen Buches möchte er noch nichts verraten. Aber fest steht, dass jetzt die Fotografie stärker in den Vordergrund rückt.

Die kommunale Musikschule Oberstdorf.

"Der Atem der Zeit" von Reiner Metzger.

Lesen Sie auch: "Oberstdorfer Festival schreibt Kompositionswettbewerb für Gymnasiasten aus".

Lesen Sie auch: "50. Bayerischer Musikschultag 2027 nach Oberstdorf vergeben".