Straßenbau

Ab Montag neue Sperrungen zwischen Immenstadt und Rettenberg

Die Bauarbeiten zwischen Immenstadt und Rettenberg kommen voran - aber als nächstes sind dort zwei Kreisverkehre betroffen.

Die Bauarbeiten zwischen Immenstadt und Rettenberg kommen voran - aber als nächstes sind dort zwei Kreisverkehre betroffen.

Bild: Benjamin Liss

Die Bauarbeiten zwischen Immenstadt und Rettenberg kommen voran - aber als nächstes sind dort zwei Kreisverkehre betroffen.

Bild: Benjamin Liss

Autofahrer müssen Zeit und Umwege einplanen: Erst ist der halbe Goymoos-Kreisel dicht, dann der komplette Jörg-Kreisel an der B19-Anschlussstelle Rauhenzell.
20.09.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Autofahrern im Raum Immenstadt/Rettenberg stehen einige unbequeme Tage ins Haus. Im Zuge der Arbeiten an den Staatsstraßen 2006 und 2007 werden nun der Goymoos-Kreisverkehr und der Jörg-Kreisverkehr asphaltiert. Das bringt Voll- und Teilsperrungen mit sich – und entsprechende Umleitungen. Auch die B 19-Anschlussstelle Rauhenzell ist drei Tage betroffen.

Der erste Bauabschnitt erfolgt von Montag, 21. September, 8 Uhr, bis Donnerstag, 24. September, gegen 18 Uhr am Goymoos-Kreisverkehr. Das ist der Kreisel mit Abzweigungen in Richtung Immenstadt, Burgberg, Rettenberg und Greggenhofen. Der Verkehr kann in dieser Zeit einzig auf der Hauptachse Rettenberg-Immenstadt weiter fahren – und auch das nur mit Behinderungen. Denn eine Ampel lässt dort die Autos immer nur in eine der beiden Richtungen rollen. Das wird in Stoßzeiten zu Staus führen.

Schlechter sieht es an den seitlichen Straßenästen nach Agathazell (Staatsstraße 2007) und Greggenhofen (Kreisstraße 3) aus: Sie werden für die Arbeiten von Montag bis Donnerstag komplett gesperrt. Die Gemeindeverbindungsstraße von der Staatsstraße 2007 beim Goymoos-Kreisverkehr in Richtung Wagneritz bleibt befahrbar.

B 19-Anschlussstelle betroffen

Der Jörg-Kreisverkehr ist dann ab 25. September dran. Das ist der Kreisel, der die Staatsstraße Immenstadt-Rettenberg, den südwestlichen Teil der B19-Anschlussstelle bei Rauhenzell und die Firmenzufahrt zu einer Recyclinganlage für Baustoffe vereint. Dieser Kreisverkehr wird laut Mitteilung des Staatlichen Bauamts von Freitag, 8 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 27. September, gegen 14 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr muss die Baustelle entsprechend großräumig umfahren. Damit ist auch die B 19-Anschlussstelle auf dieser Seite der Bundesstraße dicht. Die Kompostieranlage in Höhe Rauhenzell können die Bürger von Immenstadt kommend weiter anfahren.

Ob der gesamte Bauablauf wie aktuell geplant klappt, hängt mit vom Wetter ab, heißt es beim Staatlichen Bauamt.