Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Trotz kleinerer Probleme "voll im Zeitplan"

Abrissarbeiten mit Hindernissen an der B308 bei Oberstaufen

Die drei großen Brücken an der B308 bei Oberstaufen – wie die an der „Spinne“ – sind bereits abgerissen. Ende Juni sollen die neuen Bauwerke fertig sein.

Die drei großen Brücken an der B308 bei Oberstaufen – wie die an der „Spinne“ – sind bereits abgerissen. Ende Juni sollen die neuen Bauwerke fertig sein.

Bild: Benjamin Liss

Die drei großen Brücken an der B308 bei Oberstaufen – wie die an der „Spinne“ – sind bereits abgerissen. Ende Juni sollen die neuen Bauwerke fertig sein.

Bild: Benjamin Liss

Das Großprojekt an der Bundesstraße liegt aber im Zeitplan und soll Ende November fertig sein. Warum der Wunsch der Anlieger nicht erfüllt werden kann.
25.04.2021 | Stand: 19:37 Uhr

„Bisher ist es sehr gut gelaufen und wir sind voll im Zeitplan“, sagt Dr. Christian Hocke. Der 51-jährige Bauingenieur vom Staatlichen Bauamt Kempten ist Projektleiter des derzeit größten Straßenbauprojekts im Oberallgäu. Noch bis Ende November ist die B 308 auf 2,6 Kilometern zwischen der Anschlussstelle Oberstaufen und dem Kreisverkehr an der Hündlebahn für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dem Wunsch vieler Anwohner bei Oberstaufen, die Straßenführung der „Spinne“ zu ändern, kommt die Behörde dabei aber nicht nach.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar