Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Test im Allgäu

Abstrich mit "flüchtigem Würgereiz": Selbstversuch in der Corona-Teststation in Sonthofen

Im Drive-In-Schalter in Sonthofen werden die Testpersonen aufgefordert, sich selbst mit dem Wattestäbchen aus dem Röhrchen tief im Rachen einen Abstrich zu nehmen. Unsere Redakteurin Silvia Reich-Recla hat den Selbstversuch gewagt.

Im Drive-In-Schalter in Sonthofen werden die Testpersonen aufgefordert, sich selbst mit dem Wattestäbchen aus dem Röhrchen tief im Rachen einen Abstrich zu nehmen. Unsere Redakteurin Silvia Reich-Recla hat den Selbstversuch gewagt.

Bild: Ralf Lienert

Im Drive-In-Schalter in Sonthofen werden die Testpersonen aufgefordert, sich selbst mit dem Wattestäbchen aus dem Röhrchen tief im Rachen einen Abstrich zu nehmen. Unsere Redakteurin Silvia Reich-Recla hat den Selbstversuch gewagt.

Bild: Ralf Lienert

Der Drive-In-Schalter in Sonthofen ist geöffnet. Vor allem Reiserückkehrer lassen sich dort testen. Unsere Redakteurin hat ausprobiert, wie das abläuft.

31.08.2020 | Stand: 15:58 Uhr

Jetzt kann sich jeder relativ unbürokratisch und schnell auf Corona testen lassen: In den Zentren in Sonthofen und in Kempten von Montag bis Freitag. Vorher gilt es, sich anzumelden, und zwar online. Am Freitag klappt das bei der Eröffnung in Sonthofen aber nicht so, wie eigentlich gedacht. Die 30 Angemeldeten werden alle zur gleichen Zeit bestellt: Um 16 Uhr bildet sich eine lange Autoschlange vor der Einfahrt in den Sonthofer Drive-In-Schalter. Der war im März eingerichtet und ist nach einigen Monaten Pause nun wieder reaktiviert worden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat