Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Integration

Auch 2021 will der Landkreis Oberallgäu Flüchtlingsfamilien helfen

Über das Förderprogramm "Kita-Einstieg" werden Familien mit Flucht- oder Migrationshintergrund unterstützt. Das Programm wurde im Oberallgäu bis 2022 verlängert.

Über das Förderprogramm "Kita-Einstieg" werden Familien mit Flucht- oder Migrationshintergrund unterstützt. Das Programm wurde im Oberallgäu bis 2022 verlängert.

Bild: Patrick Pleul, dpa (Symbolbild)

Über das Förderprogramm "Kita-Einstieg" werden Familien mit Flucht- oder Migrationshintergrund unterstützt. Das Programm wurde im Oberallgäu bis 2022 verlängert.

Bild: Patrick Pleul, dpa (Symbolbild)

Der Landkreis Oberallgäu erhält 100.000 Euro vom Bund, um Familien mit Flucht- oder Migrationshintergrund weiterhin zu fördern. Wie das Programm ausschaut.
06.04.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Der Landkreis Oberallgäu kann Familien mit Flucht- oder Migrationshintergrund weiter unterstützen. Wie das Landratsamt mitteilt, bekommt er dafür vom Bund Fördermittel von rund 100 000 Euro jährlich für das Programm „Kita-Einstieg“. Sie ermöglichen die Anstellung von zwei Projektfachkräften über den in der Integrationsarbeit erfahrenen Träger „Allgäu Medical Services“ und die Finanzierung einer beim Jugendamt angesiedelten Koordinierungsstelle sowie die Übernahme von Sachkosten für die laufenden Angebote.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat