Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Großbaustelle ab Dienstag

B 308-Sperrung bei Oberstaufen: "Umfahrungen stellen keine Umwege dar"

Am Dienstag, 6. April, beginnen die Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt der B 308 zwischen der Anschlussstelle Oberstaufen und dem Kreisverkehr an der Hündlebahn. Die Arbeiten sollen im November abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf 14 Millionen Euro.

Am Dienstag, 6. April, beginnen die Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt der B 308 zwischen der Anschlussstelle Oberstaufen und dem Kreisverkehr an der Hündlebahn. Die Arbeiten sollen im November abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf 14 Millionen Euro.

Bild: Werner Kempf

Am Dienstag, 6. April, beginnen die Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt der B 308 zwischen der Anschlussstelle Oberstaufen und dem Kreisverkehr an der Hündlebahn. Die Arbeiten sollen im November abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf 14 Millionen Euro.

Bild: Werner Kempf

Am Dienstag wird die B 308 zwischen Oberstaufen und der Hündlebahn gesperrt. Projektleiter Dr. Christian Hocke spricht über die Herausforderungen des Projekts.
06.04.2021 | Stand: 15:32 Uhr

Am Dienstag, 6. April, beginnt eines der derzeit größten Straßenbauprojekte im Oberallgäu, wenn der 2,6 Kilometer lange Streckenabschnitt auf der B 308 zwischen der Anschlussstelle Oberstaufen und dem Kreisverkehr an der Hündlebahn für den Verkehr gesperrt wird. Unter der Regie des Staatlichen Bauamts Kempten werden unter anderem der Fahrbahnbelag erneuert und fünf neue Regenrückhaltebecken zur besseren Entwässerung gebaut.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat