Kranzegg

Bach und Bilder zum Osterfest

Hans Juergen Gerung Kauernde

Kauernde Gestalt: Zeichnung von Hans-Jürgen Gerung.

Bild: Repro: Stefanie Siegert

Kauernde Gestalt: Zeichnung von Hans-Jürgen Gerung.

Bild: Repro: Stefanie Siegert

Lautenspiel und Grafik aus Kranzegg
08.04.2020 | Stand: 15:25 Uhr

Die Konzerthäuser und Museen sind geschlossen, doch dank Internet lassen sich zumindest virtuell Musik und Kunst genießen: Hans-Jürgen Gerung, Grafiker, Gitarrist, Lautenist und Komponist aus Kranzegg, hat ein Video zu den Feiertagen rund um das Osterfest gestaltet und ins Netz gestellt.

Der stellvertretende Leiter der kommunalen Oberstdorfer Musikschule interpretiert darin eine zentrale Arie aus Johann Sebastian Bachs „Johannespassion“ in einer Bearbeitung für Laute, den Liuto forte: Es ist die Altarie „Es ist vollbracht“. Sie reflektiert nicht nur das Leiden Jesu, seinen Tod am Kreuz, sondern richtet auch den Blick auf die Auferstehung, von der die Bibel berichtet: „Der Held aus Juda siegt mit Macht“, heißt es in einem freudig bewegten Mittelteil dieser Arie. Der Text spielt dabei auf den Sieg über den Tod an, der Jesus – nach den Berichten der Evangelien – mit der Auferstehung gelungen sei.

Die Musik hat Hans-Jürgen Gerung mit eigenen Zeichnungen illustriert: Sie zeigen den Gekreuzigten in verschiedenen Darstellungen, aber auch dessen schmerzgebeugte Mutter, etwa als kauernde Gestalt. Zum freudigen Mittelteil rückt ein barockes Kirchlein samt prächtigem Altarraum in den Blick. Immer wieder stellt der Videobeitrag Motiven aus der Passionsgeschichte Landschaftsskizzen aus dem Allgäu gegenüber.