So lief Folge 1 für den Eiskunstläufer

Krass: Allgäuer Kandidat Niko bekommt eine Rose von der "Bachelorette"

"Bachelorette 2021": Niko (24) aus Oberstdorf kämpft um das Herz der 26-jährigen Maxime.

"Bachelorette 2021": Niko (24) aus Oberstdorf kämpft um das Herz der 26-jährigen Maxime.

Bild: TV NOW

"Bachelorette 2021": Niko (24) aus Oberstdorf kämpft um das Herz der 26-jährigen Maxime.

Bild: TV NOW

Um RTL-"Bachelorette" 2021 Maxime kämpft auch Eiskunstlauf-Trainer Niko Ulanovsky aus dem Allgäu. So lief Folge 1.

##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
21.07.2021 | Stand: 22:19 Uhr

Bachelorette 2021: "Nimmst du diese Rose an?" 20 Männer - und nur 17-mal wurde die Frage in der ersten Folge gestellt. Auch dieses Jahr sucht eine junge Frau die große Liebe auf RTL: Die 26-jährige Maxime Herbord war einst "Bachelor"-Kandidatin, nun verteilt sie in Griechenland selbst die Rosen. Unter den 20 Kandidaten ist auch ein 24-Jähriger aus dem Allgäu.

Niko Ulanovsky ist Eiskunstläufer und arbeitet als Trainer im Eissportzentrum in Oberstdorf. Gebürtig kommt er aus Gelsenkirchen. Vor dem Start sagte er über seine Ambitionen bei der "Bachelorette" gegenüber RTL: "Ich will es langsam angehen lassen." (Mehr über Niko Ulanovsky lesen Sie hier.)

Die Bachelorette: So war die erste Folge für Niko

Das erste Gespräch mit Maxime Herbord verlief bei dem 24-Jährigen allerdings dann doch rasanter als bei anderen Kandidaten: Auf sein "Hi, ich bin Niko", antwortete die 26-Jährige "Ja, ich weiß." Kurzes Zögern. "Du hast mit Nadine getanzt, ich kenne dich aus dem Fernsehen." Nikos Überraschung steht ihm ins Gesicht.

Ulanovsky war mit Nadine Klein in "Dancing on Ice" zu sehen. Dass das Gespräch dann schnell auf seinen Beruf kam, war abzusehen. Der 24-Jährige schloss das Kennenlernen mit der Bachelorette mit einem wenig einfallsreichen, aber effektiven: "Deine Haut, deine Haare, deine Augen - mega!"

Auch für das schwarze Glitzerkleid gab es Lob. Noch ein kurzer Austausch darüber, wie aufgeregt beide seien, ziemlich oft das Wort "krass" - und schon war das kurze, aber auf den ersten Blick erfolgreiche Kennenlernen vorbei. Herbord kommentierte "Das war auf jeden Fall eine geballte Ladung an Komplimenten", nachdem Ulanovsky auch beim Gang in die Villa noch einmal "So schön, ey" seufzte.

Bilderstrecke

"Die Bachelorette" 2021 auf RTL: Fotos von Kandidat Niko Ulanovsky aus Oberstdorf

Wie geht es bei "Die Bachelorette" für Niko weiter? - Vorschau auf Folge 2

Geduld war allerdings am ersten "Abend der Rosen" gefragt: Denn Ulanovsky war der Allerletzte, dem die Bachelorette eine Rose überreichte: "Meine letzte Rose ist für... Niko." Erleichtertes Seufzen bei dem 24-Jährigen und aufmunternde Worte von den Mitstreitern: "Ich hab' dir doch gesagt, mach' dir keine Sorgen." Der Kandidat aus dem Allgäu kommentierte nur: "Krass, letzte Rose!" und flüsterte dem Mitstreiter zu: "Ich habe mir fast in die Hose gemacht."

Für die kommende Episode stehen dann unter anderem Einzel-Dates an. In der Vorschau ist der Allgäuer Kandidat noch nicht zu sehen - ob das nun positiv oder negativ ist, bleibt fraglich. Klar ist: Es gibt Streitereien und Drama - wie immer bei der Bachelorette..,

Ob der Allgäuer am Mittwochabend die nächste Rose bekommt und alles zu Folge 2, lesen Sie ab 22.15 Uhr hier. Die komplette Folge gibt es auf TVNow zu sehen.