Autofahrer müssen im Oberallgäu mit Staus rechnen

Arbeiten an der B19 in Fischen beginnen: Das sollten Autofahrer wissen

Autofahrer müssen im südlichen Oberallgäu in den kommenden Monaten Umleitungen in Kauf nehmen.

Autofahrer müssen im südlichen Oberallgäu in den kommenden Monaten Umleitungen in Kauf nehmen.

Bild: Benjamin Schwärzler

Autofahrer müssen im südlichen Oberallgäu in den kommenden Monaten Umleitungen in Kauf nehmen.

Bild: Benjamin Schwärzler

Die Bundesstraße B19 wird in Fischen im Allgäu ab 16. Mai halbseitig gesperrt. Um die Fahrbahn zu erneuern, muss in 14 Nächten sogar komplett gesperrt werden.
05.05.2022 | Stand: 15:16 Uhr

Die Bauarbeiten an der B19 in Fischen beginnen in dieser Woche. Am Mittwoch, 4. Mai, beginnt die umfangreiche Instandsetzung der Bundesstraße, die voraussichtlich bis Mitte oder Ende Juli dauern soll. In der Zeit ist mit Staus und Verkehrsproblemen zu rechnen.

  • Auslöser für die vorgesehenen Bauarbeiten ist der äußerst schlechte Zustand der in die Jahre gekommenen Bundesstraße. Der Asphaltaufbau ist stark unterdimensioniert, wodurch starke Setzungen und Netzrisse entstanden sind, teilt das Staatliche Bauamt Kempten mit. Zudem müssen Entwässerungsleitungen instandgesetzt bzw. neu hergestellt, passive Schutzeinrichtungen nachgerüstet sowie Randeinfassungen ertüchtigt werden. Für die Asphaltdeckschicht ist ein lärmarmer Dünnschichtbelag vorgesehen.
  • Vorbereitende Arbeiten: Ab Mittwoch, 4. Mai, finden zunächst vermessungstechnische Vorarbeiten zwischen dem südlichem Ortsausgang Fischen und dem Bereich nördlich der Kreisstraße OA 5 (An der Breitach) bei Oberstdorf statt. So kann der Verkehr in beiden Richtungen fließen. In der Woche ab dem 9. Mai wird die Baustelle eingerichtet, solange können Autofahrer den Bereich noch passieren.
  • Halbseitige Sperrung: Ab Montag, 16. Mai, wird dann die einspurige Verkehrsführung nach Süden eingerichtet und die Bauarbeiten an der B19 beginnen. Sie sind in drei Bauabschnitte unterteilt. Beginnend von Süden nach Norden. Der erste Bauabschnitt ist zwischen der Einmündung der Kreisstraße OA 5 bis zur Einmündung nach Jägersberg geplant. Die weiteren Bauabschnitte sind von Jägersberg bis zur Ortsdurchfahrt Langenwang (Kipfelerweg/Zur Reite) sowie bis zum südlichen Ortseingang Fischen geplant.
  • Nächtliche Vollsperrungen: Zudem werden 14 nächtliche Vollsperrungen, zwischen 18 und 6 Uhr, für Asphaltierungsarbeiten notwendig. Die Termine der Vollsperrung ergeben sich laut Bauamt aus dem Bauablauf und sollen im Vorfeld rechtzeitig bekanntgegeben werden.
  • Umleitungen: Während der einspurigen Verkehrsführung wird der Verkehr nach Norden über Rubi, Reichenbach und Schöllang nach Sonthofen umgeleitet. Ist die Straße nachts gesperrt, wird zusätzlich der Verkehr nach Süden über Obermaiselstein, Tiefenbach und Weidach umgeleitet.

Lesen Sie auch: Verkehr im Allgäu: Staus, Sperrungen und Baustellen

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Oberallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Oberallgäu".