Bauplätze im Allgäu

Bürger können Entwurf für das Baugebiet Akams Süd einsehen

In der nächsten Sitzung des Bauausschusses werden die Pläne für das Baugebiet "Akams Süd" vorgestellt.

In der nächsten Sitzung des Bauausschusses werden die Pläne für das Baugebiet "Akams Süd" vorgestellt.

Bild: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

In der nächsten Sitzung des Bauausschusses werden die Pläne für das Baugebiet "Akams Süd" vorgestellt.

Bild: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

Die Stadt Immenstadt will den Bürgern die Pläne zum Neubaugebiet Akams Süd vorstellen. Es gibt die Möglichkeit Fragen zu stellen, allerdings nur mit Anmeldung.
01.04.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Die Stadt Immenstadt informiert ihre Bürger über den Vorentwurf zum geplanten Baugebiet „Akams Süd“. Dort sind im Südosten des Orts Grundstücke für 24 Häuser vorgesehen. Die Vorstellung der Pläne erfolgt in der nächsten Sitzung des Bauausschusses des Stadtrats am Dienstag, 13. April.

Bürgermeister Nico Sentner und der Stadtrat legen Wert auf Transparenz. Deshalb sollen die Bürger in der Sitzung ausnahmsweise die Möglichkeit erhalten, direkt Fragen zu stellen. Der Bauausschuss startet um 18 Uhr im Hofgarten. Weil die Stadt mit einem größeren Andrang rechnet und wegen der Corona-Auflagen nur eine begrenzte Anzahl von Bürgern einlassen darf, sollen sich die Bürger vorher anmelden. Die Anmeldung ist ab Dienstag, 6. April um 8 Uhr freigeschaltet: unter Telefon 08323/9988-401 oder per E-Mail: bauamt@immenstadt.de

Lesen Sie auch: Bauausschuss lässt am Kalvarienberg dichtere Bebauung und höhere Häuser zu