Kammersiegerin

Beste Goldschmiedin Schwabens wurde in Immenstadt ausgebildet

Freuten sich über den Kammersieg: (von links) Firmeninhaber Winfried und Karin Hollfelder, Kammersiegerin Julia Zündt und Ausbilder Jürgen Budig.

Freuten sich über den Kammersieg: (von links) Firmeninhaber Winfried und Karin Hollfelder, Kammersiegerin Julia Zündt und Ausbilder Jürgen Budig.

Bild: Handwerkskammer

Freuten sich über den Kammersieg: (von links) Firmeninhaber Winfried und Karin Hollfelder, Kammersiegerin Julia Zündt und Ausbilder Jürgen Budig.

Bild: Handwerkskammer

20-Jährige Julia Zündt aus Rosshaupten absolviert ihre Ausbildung bei der Firma Hollfelder in Immenstadt. Doch jetzt geht sie der Liebe wegen nach Augsburg.
03.10.2020 | Stand: 11:30 Uhr

„Da ist der Opa schuld“, erklärt die 20-jährige Julia Zündt ihre Begeisterung für die Goldschmiederei, die sie schon als kleines Kind hatte. Er hatte einen eigenen Betrieb in Füssen. Und für seine Enkelin war deshalb klar: Beruflich sollte es in diese Richtung gehen. Den Weg ist die junge Frau aus Rosshaupten konsequent gegangen und hat ihre Ausbildung bei der Firma Hollfelder in Immenstadt jetzt als Kammersiegerin, also als Beste in Schwaben, abgeschlossen.

Zwei Praktika während ihrer Zeit an der Realschule in Füssen reichten für Julia Zündt aus, den richtigen Ausbildungsbetrieb zu finden. Außerdem bringt das mit sieben Filialen im Allgäu vertretene Familienunternehmen 30 Jahre Ausbildungserfahrung mit. Ihre Berufswahl hat sie zu keinem Zeitpunkt bereut: Das handwerkliche Arbeiten, die Kreativität und der Umgang mit wertvollen Materialien gefällt ihr heute noch. Im Laufe der Ausbildung kam auch der Kundenkontakt dazu. Die „Begeisterung am handwerklichen Fertigen“ hat auch ihr Ausbilder Jürgen Budig vom ersten Tag an bei Zündt gespürt – „und ihre Begabung“. Dreieinhalb Jahre dauerte die Ausbildung. Die große Feier mit Auszeichnung als Kammersiegerin fiel coronabedingt aus. So kam Handwerkskammerpräsident Hans-Peter Rauch ins Hollfelder-Stammgeschäft nach Oberstaufen, um Zündt zu gratulieren. Den Betrieb dort leiten Karin und Winfried Hollfelder in zweiter Generation. 60 Mitarbeiter sind derzeit für das Unternehmen tätig – sieben davon in den beiden Goldschmiedefilialen in Oberstaufen und Immenstadt.

Für Karin Hollfelder ist das Engagement in die Ausbildung elementar, „damit es im Handwerk überhaupt weitergeht“. Entsprechend traurig sind die Hollfelders, dass Julia Zündt der Liebe wegen in einen anderen Betrieb nach Augsburg gewechselt ist.