Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bergwacht Sonthofen

Bilanz über das Jahr 2020: Weniger Einsätze, aber mehr Probleme durch Anfänger

SF Bergwacht

Der Einsatz bei Nacht, mit Schnee und in abgelegenen Gelände ist auch für Bergwachtler eine Herausforderung - kommt jedoch auch in Sonthofen immer häufiger vor.

Bild: Fotos: Bergwacht (Archiv)/Moritz Keck

Der Einsatz bei Nacht, mit Schnee und in abgelegenen Gelände ist auch für Bergwachtler eine Herausforderung - kommt jedoch auch in Sonthofen immer häufiger vor.

Bild: Fotos: Bergwacht (Archiv)/Moritz Keck

Die Bergwacht blickt auf ein ruhiges Jahr 2020 zurück. Die Einsätze gingen zurück, teils gab es aber mehr Notrufe. Der Bereitschaftsleiter gibt sein Amt ab.
05.05.2021 | Stand: 19:09 Uhr

Am 13. Februar 2021 wird die Bergwacht Sonthofen gegen 19.30 Uhr alarmiert. Ein Skitourengeher hatte sich in der Nähe der Erzgruben am Grünten schmerzhaft am Bein verletzt. Eine genaue Ortung des Skitourengehers war zunächst nicht möglich. Aufgrund der Dunkelheit musste zudem auf einen Hubschrauber verzichtet werden. Eine Mannschaft aus sechs Bergrettern und einer Bergwacht-Notärztin fand den Patienten schließlich und versorgte ihn. Ein Einsatz, wie ihn die Bergwacht Sonthofen im vergangenen Jahr 2020 öfters erlebte.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat