E-Mobilität

Blaichach bietet kein Car-Sharing mit Elektroautos

Blaichachs Bürgermeister Christof Endreß testete selbst im Rahmen des Projekts "Allgaeu-mobil" einen E-Roller.

Blaichachs Bürgermeister Christof Endreß testete selbst im Rahmen des Projekts "Allgaeu-mobil" einen E-Roller.

Bild: Roland Wiedemann

Blaichachs Bürgermeister Christof Endreß testete selbst im Rahmen des Projekts "Allgaeu-mobil" einen E-Roller.

Bild: Roland Wiedemann

Blaichach will nicht in den Aufbau eines Car-Sharing-Angebots mit E-Fahrzeugen einsteigen. An einem Testprojekt im Ort hatten 53 Interessenten teilgenommen.
##alternative##
Von Petra Tibken
31.08.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Die Gemeinde Blaichach will aktuell nicht in den Aufbau eines Car-Sharing Angebots mit Elektrofahrzeugen einsteigen. Das sagte Bürgermeister Christof Endreß im Gemeinderat Blaichach.

Um E-Mobilität und das „Auto-Teilen“ für die Bürgerinnen und Bürger erlebbar zu machen, nahm Blaichach im August am Flottentest von „Allgaeu-mobil“ teil. 53 Interessenten nutzten in Blaichach die Gelegenheit einer kostenlosen Probefahrt mit einem der zwei E-Autos oder dem Elektroroller.

E-Fahrzeuge in Blaichach: "Vom Grundsatz her gut"

Dennoch wollen sich die Blaichacher Zeit lassen und derzeit keine gemeindlichen Car-Sharing-Angebote mit E-Fahrzeugen anbieten. „Vom Grundsatz her aber ist das gut“, war der Tenor im Gemeinderat. Es müssten auf lange Sicht mehr Standorte in den Außenbereichen und mehr Fahrzeuge her. Es werde derzeit in einigen Oberallgäuer Kommunen an weiteren Mobilitätsalternativen gearbeitet.

Lesen Sie auch: