Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Oberallgäuer Attraktion am Grünten

Burgberger Erzgruben-Erlebniswelt steht noch still, aber bald bewegt sich was

IS Erzgruben

Zugesperrt ist der „Knappenhock“ samt Erzgruben-Erlebniswelt. Auch das Bähnle ist den Sommer über nicht gefahren. Wie es im Sommer 2022 ausschaut, ist noch nicht klar. Die Gemeinde sucht derzeit einen Pächter für die Gaststätte. Offen ist, ob der Pächter weitere Aufgaben im Museumsdorf übernehmen soll.

Bild: Annika Wechs

Zugesperrt ist der „Knappenhock“ samt Erzgruben-Erlebniswelt. Auch das Bähnle ist den Sommer über nicht gefahren. Wie es im Sommer 2022 ausschaut, ist noch nicht klar. Die Gemeinde sucht derzeit einen Pächter für die Gaststätte. Offen ist, ob der Pächter weitere Aufgaben im Museumsdorf übernehmen soll.

Bild: Annika Wechs

2022 soll das Museumsdorf wieder öffnen. Die Gemeinde Burgberg sucht einen Pächter für die Gaststätte. Ob das "Bähnle“ wieder fährt, ist noch nicht klar.
13.10.2021 | Stand: 19:00 Uhr

Still steht die Erzgruben-Erlebniswelt in diesem Jahr. Das soll sich 2022 ändern. Aber wie dann alles funktioniert, ist noch nicht klar. Der Verein Erzgruben-Erlebniswelt wird jedenfalls nicht mehr fürs Museumsdorf zuständig sein. Das organisiert dann die Gemeinde Burgberg, wie alles andere auch: An erster Stelle steht nun, einen Pächter für die Gaststätte „Knappenhock“ zu finden. Im Gemeinderat wurde heftig darüber diskutiert, ob der „Knappenhock“ künftig das ganze Jahr geöffnet sein soll. Bislang gab es dort nur einen Sommerbetrieb.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar