Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Regeln für Alten- und Pflegeheime

Corona-Auflagen: Ohne negativen Test darf keiner in die Oberallgäuer Seniorenheime rein

Die Menschen in den Alten- und Pflegeheimen im Oberallgäu und in Kempten dürfen trotz des harten Lockdowns weiter Angehörige empfangen. Doch es gelten seit Mitte der Woche verschärfte Sicherheitsauflagen.

Die Menschen in den Alten- und Pflegeheimen im Oberallgäu und in Kempten dürfen trotz des harten Lockdowns weiter Angehörige empfangen. Doch es gelten seit Mitte der Woche verschärfte Sicherheitsauflagen.

Bild: Matthias Becker

Die Menschen in den Alten- und Pflegeheimen im Oberallgäu und in Kempten dürfen trotz des harten Lockdowns weiter Angehörige empfangen. Doch es gelten seit Mitte der Woche verschärfte Sicherheitsauflagen.

Bild: Matthias Becker

In den Einrichtungen im Oberallgäu und in Kempten herrschen striktere Maßnahmen als bisher. Die Mitarbeiter haben mehr zu tun und zusätzlichen Stress.
19.12.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Oberallgäu/Kempten Die Bewohnerinnen und Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen im Oberallgäu und in Kempten dürfen auch in der Zeit des harten Lockdowns Besuch empfangen. Möglich ist dies laut Kabinettsbeschluss allerdings nur unter strengen Sicherheitsauflagen. In den Einrichtungen der Region arbeiten die Pflegekräfte schon seit Monaten am Limit, berichten die Verantwortlichen. Jetzt kommen zusätzliche Aufgaben dazu, damit die Heimbewohner auch an Weihnachten nicht alleine sind. (In unserem Newsblog berichten wir aktuell zur Corona-Lage im Allgäu und der Welt.)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat