Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Mutationen

Delta-Variante des Coronavirus im Allgäu aufgetaucht - 60-jähriger Mann gestorben

Die Delta-Variante des Coronavirus ist zum ersten Mal im Oberallgäu aufgetaucht, teilt das Landratsamt in Sonthofen mit.

Die Delta-Variante des Coronavirus ist zum ersten Mal im Oberallgäu aufgetaucht, teilt das Landratsamt in Sonthofen mit.

Bild: Bastian Hörmann

Die Delta-Variante des Coronavirus ist zum ersten Mal im Oberallgäu aufgetaucht, teilt das Landratsamt in Sonthofen mit.

Bild: Bastian Hörmann

Die indische oder Delta-Variante des Coronavirus ist jetzt auch im Landkreis Oberallgäu angekommen. Das teilt das Landratsamt mit. Was schon bekannt ist.
16.06.2021 | Stand: 10:12 Uhr

Im Oberallgäu ist ein Mann gestorben, der mit der sogenannten indischen - auch Delta-Variante genannten - Form des Coronavirus infiziert war. Das teilte das Landratsamt am Dienstag mit. Der Fall sei dem Oberallgäuer Gesundheitsamt erst in der vergangenen Woche bekannt geworden, ebenso die spezifische Mutation. Bei dem 60-jährigen Mann habe es „Risikofaktoren und Vorerkrankungen“ gegeben, heißt es in einer Mitteilung der Kreisbehörde. Er ist nach einigen Tagen stationärer Krankenhausbehandlung am 12. Juni verstorben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat