Corona-Regeln im Oberallgäu

Nächste Lockerungen im Oberallgäu in Sicht - aber wieso erst am Mittwoch?

Bis einschließlich Dienstag gilt noch Testpflicht in der Innengastronomie im Oberallgäu - ab Mittwoch nicht mehr.

Bis einschließlich Dienstag gilt noch Testpflicht in der Innengastronomie im Oberallgäu - ab Mittwoch nicht mehr.

Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Bis einschließlich Dienstag gilt noch Testpflicht in der Innengastronomie im Oberallgäu - ab Mittwoch nicht mehr.

Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Seit Donnerstag (3.6.) liegt das Oberallgäu stabil unter der Inzidenz von 50. Nach den seit heute gültigen Corona-Regeln kommen ab Mittwoch weitere Lockerungen.
08.06.2021 | Stand: 14:39 Uhr

Seit Donnerstag stieg die Sieben-Tage-Inzidenz im Oberallgäu nicht mehr über die 50er Grenze. Da das auch am Montag (7.6.) der Fall war, lag der Landkreis fünf Tage in Folge unter dem Inzidenzwert von 50. Ab Mittwoch kann das Oberallgäu deshalb noch mehr öffnen - das bestätigte eine Sprecherin des Landratsamts Oberallgäu auf Anfrage von allgaeuer-zeitung.de. Bis dahin brauchen zum Beispiel Restaurant-Besucher in der Innengastronomie noch einen Test - und bei Treffen muss auf die Anzahl der Haushalte geachtet werden.

Aber warum kann erst ab Mittwoch geöffnet werden, wenn doch bereits am Montag die Inzidenzwerte fünf Tage in Folge unter 50 lagen? Antworten darauf:

Wann ändern sich die Regeln im Oberallgäu?

Mit dem heutigen Montag treten in Bayern weitreichende Corona-Lockerungen in Kraft, die das bayerische Kabinett vergangene Woche beschlossen hat. Im Oberallgäu gelten somit bis einschließlich Dienstag noch die strengeren Regelungen von einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100. Übrigens auch im Bereich der Schule. Ab Mittwoch gelten dann im Oberallgäu die Regeln, die aktuell beispielsweise schon im Landkreis Lindau gelten.

Lesen Sie auch: Endlich Lockerungen: Diese Corona-Regeln gelten seit heute in Allgäuer Städten und Landkreisen

Welche Regeln gelten ab Montag in Bayern?

Liegt ein Landkreis oder eine Stadt mehrere Tage in Folge unter den Grenzwerten 100 oder 50, kann bereits ab Tag fünf gelockert werden. Liegt die Inzidenz drei Tage über den Grenzwerten, müssen die Regeln verschärft werden. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 gilt die Bundesnotbremse mit Ausgangsbeschränkungen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Der große Überblick

Endlich Lockerungen: Diese Corona-Regeln gelten seit heute in Allgäuer Städten und Landkreisen

Laut Verordnung gelten die geänderten Regelungen ab dem zweiten Tag, nachdem die Voraussetzung für die Änderung eingetreten ist, aber frühestens einen Tag nach der amtlichen Bekanntmachung, welche das Datum auch klar benennen muss.

Üblicherweise treten also Lockerungen oder Verschärfungen ab dem 7. Juni am zweiten Tag, nachdem die Voraussetzung für die Änderung eingetreten ist, in Kraft. Liegt der Inzidenzwert etwa von Dienstag bis Samstag unter 50, gelten die neuen Regelungen ab Montag.

Lesen Sie auch: Neue Lockerungen in Bayern: Skyline Park und Aquaria planen Wiedereröffnung

In unserem News-Blog berichten wir laufend über die aktuellen Geschehnisse rund um die Corona-Pandemie im Allgäu, Deutschland und der Welt.