Kommentar zum Frühjahrsputz

Der Haushalt geht nicht nur Frauen etwas an

Inge Kolb beim Fenstersäubern. Ein Job, den meist Frauen machen. Klar, "das bisschen Haushalt, macht sich von allein" sang in den 1970er Jahren ja schon Johanna von Koczian. Aber bis heute hat sich doch einiges geändert, sagt Silvia Reich-Recla.

Inge Kolb beim Fenstersäubern. Ein Job, den meist Frauen machen. Klar, "das bisschen Haushalt, macht sich von allein" sang in den 1970er Jahren ja schon Johanna von Koczian. Aber bis heute hat sich doch einiges geändert, sagt Silvia Reich-Recla.

Bild: Silvia Reich-Recla

Inge Kolb beim Fenstersäubern. Ein Job, den meist Frauen machen. Klar, "das bisschen Haushalt, macht sich von allein" sang in den 1970er Jahren ja schon Johanna von Koczian. Aber bis heute hat sich doch einiges geändert, sagt Silvia Reich-Recla.

Bild: Silvia Reich-Recla

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein." Von wegen. Zusammenarbeit und Tipps sind gefragt. Nur in der Schule finden Haushaltskurse keinen Platz.
30.03.2021 | Stand: 13:38 Uhr

Wer den 70-er Jahre Schlager „Das bisschen Haushalt“ kennt, muss ein gewisses Alter haben. Johanna von Koczian singt darin über ihren Mann. Seine Meinung: „Das bisschen Haushalt macht sich von allein.“ 2021 ist alles anders. „Das bisschen Haushalt“ ist kein Thema mehr. Die Partner fühlen sich beide fürs Zuhause zuständig, es sei denn, die Rollen sind so aufgeteilt, dass sich einer allein um Kinder, Küche und Garten kümmert.

Haushalts-Crashkurse für junge Menschen im Allgäu

Haushalten ist „in“ und damit meine ich nicht nur Tricks fürs Steuersparen. „Ordnungsberaterinnen“ wie Marie Kondo werden im Netz gefeiert und die Website „Frag Mutti“ gibt Antworten auf ziemlich alle Fragen: Sie ist angeblich entstanden, weil der Gründer nicht wusste, wie man Kartoffeln kocht. Jetzt dürfte er mit diesem Portal seinen Lebensunterhalt verdienen.

Praktische Tipps sind bei jungen Leuten im Trend, das machen sich auch Bäuerinnen zunutze, die in der Regel von Beruf „Hauswirtschafterin“ sind. Daher kennen sie viele Tricks und Kniffe zum sparsamen Umgang mit Ressourcen. Einige bieten deshalb über den Bayerischen Bauernverband sogenannte „Haushalts-Crashkurse für junge Erwachsene“ an. Die greifen heute aber wohl zu kurz: Viele – ob jung, ob alt, ob Mann, ob Frau, freuen sich über gute Ratschläge, die dazu beitragen, Böden, Haushaltsgeräte oder Kleidung gut zu pflegen – und hätten Interesse an solch einem Seminar. Den Zeitgeist sollten die Bäuerinnen nutzen und Haushalten zum Thema für alle machen.

Haushalt und Nachhaltigekeit, auch in der Schule

Selbst in der Schule finden Angebote, die sich ums eigene Zuhause drehen, ja seit Jahrzehnten keinen Platz mehr. Dabei geht es doch beim Einkaufen, Kochen, Putzen und Waschen um viel mehr als um „das bisschen Haushalt“: Im Fokus steht die Nachhaltigkeit.

Lesen Sie auch
Ein Bäuerin ordnet auf einer Wiese bei Ebersbach (Ostallgäu) mit einem Rechen das in geraden Bahnen- den sogenannten "Schlauen"- aufgehäufte Gras.
Landwirtschaft

Neue Bäuerinnenstudie zum Leben und Arbeiten auf dem Hof