Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Pilotprojekt

Digitales Meldeportal für Balderschwang

Bürgermeister Konrad Kienle vor dem neuen Anmelde-Terminal in Balderschwang,

Bürgermeister Konrad Kienle vor dem neuen Anmelde-Terminal in Balderschwang,

Bild: Hanninger

Bürgermeister Konrad Kienle vor dem neuen Anmelde-Terminal in Balderschwang,

Bild: Hanninger

Im Rahmen des Programms "Digitale Hörnerdörfer" wurde für Einwohner ein Service entwickelt, um Behördengänge zu umgehen. Weitere Projekte geplant.
06.09.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Den Wohnsitz anzumelden, ist in Balderschwang kein leichtes Unterfangen: Man ist auf die Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Fischen angewiesen, man muss den Riedbergpass hinunterfahren und die Formulare sind kompliziert. Auch die zahlreichen Saisonarbeiter, die in dem Tourismusort die Gäste versorgen, müssen ihren Wohnsitz in dem Hörnerdorf anmelden und im Landratsamt ihren Aufenthalt anzeigen, haben aber oft Schwierigkeiten mit den Anträgen. So entstand die Idee des Projekts „Dahuim Anmelden“ für ein digitales Meldeportal in Balderschwang. Im Dorfhaus wurde dafür jetzt ein Arbeitsplatz eingerichtet.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar