Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hornbahn in Bad Hindelang

Streit um einen Stahlsteg beim Imberger Horn

Burgschrofenweg_0095

Eine Familie steht vor einer Tafel des Erlebniswegs Burgschrofen an der Hornbahn: Teil eins wurde im Juni eröffnet, heißt „Georgs Naturwelt Erlebnispfad“. 2022 soll Teil zwei mit einem Stahlsteg samt Aussichtsplattform folgen.

Bild: Touristinfo Bad Hindelang

Eine Familie steht vor einer Tafel des Erlebniswegs Burgschrofen an der Hornbahn: Teil eins wurde im Juni eröffnet, heißt „Georgs Naturwelt Erlebnispfad“. 2022 soll Teil zwei mit einem Stahlsteg samt Aussichtsplattform folgen.

Bild: Touristinfo Bad Hindelang

Hindelanger debattieren über einen Stahlsteg mit Aussichtsplattform als Attraktion. Von „völliger Blödsinn“ bis „Wahnsinns-Mehrwert“ reichen die Meinungen.
15.10.2021 | Stand: 18:45 Uhr

Die Hornbahn ist in Bad Hindelang die einzige Bahn in Tallage. Die meisten befinden sich im hoch gelegenen Ortsteil Oberjoch. Die Hornbahn wirbt deshalb besonders um Urlauber und Einheimische: Winterrodelbahnen, Bike-Park und spezielle Wanderwege stehen bereit. Dazu zählt auch der neue Erlebnisweg Burgschrofen. Auf einem 1,5 Kilometer langen Höhenweg können Groß und Klein die Tier- und Pflanzenwelt erkunden. Die Fortsetzung folgt, unter anderem mit einem fast 100 Meter langen Gitterrost-Steg. Vor der knappen Entscheidung dafür (10:7), meldeten sich viele Gemeinderäte mit konträren Ansichten zu Wort.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar