Kommentar zur geplanten Öffnung des Freibads in Altstädten

Ein kleiner Lichtblick

Das Schwimmbad in der Freizeitanlage Altstädten soll wieder geöffnet werden. Allerdings sind noch ein paar Fragen unklar.

Das Schwimmbad in der Freizeitanlage Altstädten soll wieder geöffnet werden. Allerdings sind noch ein paar Fragen unklar.

Bild: Benjamin Liss

Das Schwimmbad in der Freizeitanlage Altstädten soll wieder geöffnet werden. Allerdings sind noch ein paar Fragen unklar.

Bild: Benjamin Liss

Die Stadt Sonthofen will das Freibad in Altstädten wieder öffnen. Unser Autor begrüßt diese Idee. Allerdings sollte eine Bedingung erfüllt sein.
10.04.2021 | Stand: 06:15 Uhr

Schleppende Impfkampagne, komplizierte Corona-Auflagen, Hängepartie bei den Bund-Länder-Beratungen – all das verärgert und lähmt die Bürger zunehmend. Da dürfte es nicht nur für Gäste, sondern auch Einheimische ein kleiner Lichtblick sein, dass die Stadt Sonthofen das Bad in der Freizeitanlage Altstädten wieder öffnen will.

Es ist sinnvoll, bereits jetzt ein Konzept auszuarbeiten

Es ist zwar noch nicht klar, wann Frei- und Schwimmbäder überhaupt wieder aufsperren dürfen. Doch es ist sinnvoll, bereits jetzt ein Konzept auszuarbeiten. So sind die Verantwortlichen vorbereitet, wenn die Politik eine Öffnung ermöglichen sollte. Noch unklar ist, wie hoch der finanzielle Aufwand ist. Hier sollte die Verwaltung eine möglichst praktikable kostengünstige Lösung finden, um die Öffnung nicht zu gefährden. Denn die Bürger brauchen Lichtblicke.

Lesen Sie auch: Corona aktuell im Allgäu: Schulen und Kitas bleiben ab Montag weitgehend geschlossen - Auch Thrombose-Fälle bei Impfstoff von Johnson & Johnson