Wettbewerb unserer Zeitung

Energie- und Umweltwettbewerb: 16-Jährige gewinnt mit Video zur Müllvermeidung

Luca Biebermann

Luca Biebermann freute sich über den ersten Platz beim Energie- und Umweltwettbewerb unserer Zeitung und dem Allgäuer Überlandwerk. Im Bild (von links) Schulleiterin Petra Kraus-Rahl, Gewinnerin Luca Biebermann, Karin Siegel (AÜW) und Geografie-Lehrerin Julia Kraus.

Bild: Sophia Ungerland

Luca Biebermann freute sich über den ersten Platz beim Energie- und Umweltwettbewerb unserer Zeitung und dem Allgäuer Überlandwerk. Im Bild (von links) Schulleiterin Petra Kraus-Rahl, Gewinnerin Luca Biebermann, Karin Siegel (AÜW) und Geografie-Lehrerin Julia Kraus.

Bild: Sophia Ungerland

Die Schülerin Luca Biebermann hat mit einem Video den ersten Platz beim Energie- und Umweltwettbewerb unserer Zeitung belegt. Worum es in dem Beitrag geht.

30.07.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Wie kann Müll im Alltag vermieden werden? Dieses Thema greift Luca Biebermann in einem Video auf, mit dem sie im Energie- und Umweltwettbewerb des Projekts "Zeitung in der Schule" (Zisch) den ersten Platz belegte. Bei dem Wettbewerb, der von unserer Zeitung mit dem Allgäuer Überlandwerk (AÜW) und dem Modehaus Reischmann organisiert wurde, ging es um das Thema Umwelt.

Die 16-jährige Schülerin der Staatlichen Realschule Sonthofen hat den Pausenverkauf zum Anlass für ihr Video genommen. Dort werden die Waren in den für Bäcker üblichen Tüten ausgegeben. Biebermann plädiert jedoch dafür, auf die Tüten zu verzichten und die Backwaren direkt auszugeben. Zum Aufbewahren könnten Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Brotzeitboxen mitbringen.

Energie- und Umweltwettbewerb von Allgäuer Zeitung und AÜW: 16-Jährige gewinnt mit Video zur Müllvermeidung

„Luca hat einen supercoolen Beitrag abgegeben“, sagt Karin Siegel, Energieberaterin beim AÜW, bei der Preisübergabe. „Kurz, knackig, gut“ sei das Video. „Das hat uns überzeugt.“ Biebermann freut sich über das Preisgeld von 300 Euro. „Ich habe gar nicht damit gerechnet“, sagt die 16-Jährige aus Oberstdorf. Sie wisse noch nicht genau, was sie mit dem Geld machen möchte. „Vielleicht kaufe ich mir im Urlaub davon etwas Schönes.“

Aufmerksam wurde sie auf den Wettbewerb durch ihre Geografie-Lehrerin Julia Kraus, die die Aktion im Unterricht vorstellte. Nächstes Jahr möchte sie auf jeden Fall wieder mitmachen. Mit ihrem Video konnte sie bereits etwas bewegen. Das AÜW schenkte Biebermanns Klasse Brotzeitboxen. Auch Schulleiterin Petra Kraus-Rahl möchte den Schülern nun nachhaltige Brotzeitboxen anbieten.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Müllgebühren

Größere Mülltonne für Familien und Menschen mit Inkontinenz: Stadtrat sagt Nein