Summer Sound

Festival in Bad Hindelang: Hits von Stars, Songs von neuen Talenten

Das Quintett „Saint City Orchestra“ aus Sankt Gallen in der Schweiz bildet den Abschluss des kleinen Festivals „Summer Sound“ in Bad Hindelang.

Das Quintett „Saint City Orchestra“ aus Sankt Gallen in der Schweiz bildet den Abschluss des kleinen Festivals „Summer Sound“ in Bad Hindelang.

Bild: Saint City Orchestra

Das Quintett „Saint City Orchestra“ aus Sankt Gallen in der Schweiz bildet den Abschluss des kleinen Festivals „Summer Sound“ in Bad Hindelang.

Bild: Saint City Orchestra

Im Musikpavillon der Oberallgäuer Gemeinde gibt es am Wochenende Blues, Folk und Rock mit vier vielversprechenden Bands. Vorab gibt es ein Warm-up.
20.07.2022 | Stand: 19:00 Uhr

Folk, Blues und Rock bringt der „Summer Sound“ mit Konzerten am Freitag, 22. Juli, und Samstag, 23. Juli, jeweils ab 19 Uhr im Musikpavillon auf dem Kurhausvorplatz in Bad Hindelang. Der Eintritt ist frei.

Das Programm und seine Interpreten:

Freitag, 22. Juli, ab 19 Uhr:

Vorband: Der Engländer Daniel Kemish steht für Blues, Rock und Country. Als bekennender „Road Dog“ verbringt der Musiker sein Leben auf der Straße und ist ständig auf Tournee in Europa und den USA. Für sein zweites Album ging der Musiker in die österreichischen Berge und verbrachte einen Monat alleine in einer Berghütte – ohne Strom, fließendes Wasser oder Telefon. Nach einem längeren Aufenthalt in Portugal lebt Daniel Kemish jetzt im Allgäu.

Hauptband: John Diva and The Rockets of Love schafften es mit ihrem Debütalbum 2019 auf Anhieb auf Rang 24 der deutschen Albumcharts. Ihre grellen und vor Klischees triefenden Videoclips sorgten im Internet für großes Aufsehen. Das Kernstück des typischen John-Diva-Sounds ist authentischer amerikanischer Rock, wie er in den Achtzigern von Los Angeles ausgehend seinen Siegeszug antrat. John Diva and The Rockets of Love covern dabei Hits von Bon Jovi, Kiss oder Van Halen.

Samstag, 23. Juli, ab 19 Uhr:

Vorband: Die Stuttgarter Indie-Folk-Band „Kids of Adelaide“ trat schon im Vorprogramm von Größen wie Jamie Cullum, Kiefer Sutherland oder Led Zeppelin-Legende Robert Plant auf. Einen weiteren großen Auftritt hatten „Kids of Adelaide“ 2017 vor dem Champions-League-Finale, als die Band vor 65.000 Fußballfans im walisischen Cardiff spielte. Mit den Songs der Alben „Home“, „Byrth“ und „Black Hat and Feather“ tourten „Kids of Adelaide“ durch Europa.

Lesen Sie auch
##alternative##
Veranstaltungs-Tipps

Das sind unsere Top Ten bei der Allgäuer Festwoche 2022

Hauptband: Das Saint City Orchestra aus St. Gallen in der Schweiz hat sich auf Irish Rock spezialisiert. Das Erfolgsrezept des Quintetts lautet: Drei Stimmen, zwei Gitarren, eine Mandoline, ein Akkordeon, eine Geige, ein Bass und ein Tamburin. Die kreativen Jungs verbinden ihre Eigenkompositionen mit eigenwilligen und vor allem frechen Interpretationen von Flogging Molly, Dropkick Murphys oder Mumford and Sons. Stimmung ist garantiert.

Zum Warm-up sind bereits am Donnerstag, 21. Juli, ab 18.30 Uhr in verschiedenen Restaurants in Bad Hindelang kleinere musikalische Veranstaltungen geplant. Das ist dabei vorgesehen: KUMU (Blues mit Daniel Kemish), Schlosskeller (Trio Rotspitz-Büebe), Kecks Weinbar (Latino Dance Night), Obere Mühle (Alpenländische Musik mit Gerwin Kraus), Café NordSüd (Open Jam Session), Berggasthof Oberes Horn (Böhmische Polka und mehr), Dorfbrunnen beim Dorfladen Oberjoch (The Drunken Donkeys).

Lesen Sie auch:

Veranstaltungsipps am Wochenende vom 22. bis 24. Juli im Allgäu

Lobgesänge zum Geburtstag: Wie die "Allgäuer Kehlspatzen" feiern

Acht Chöre kommen zu Sonthofer Festival