Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Zimmerei in Oberstaufen

Firma Reichart investiert vier Millionen Euro in eine neue Produktionshalle

Zimmerei Reichart

Die Familie Reichart aus Oberstaufen auf einen Blick. Von links: Max, Anna, Lina, Steffi und Helmut Reichart.

Bild: Werner Kempf

Die Familie Reichart aus Oberstaufen auf einen Blick. Von links: Max, Anna, Lina, Steffi und Helmut Reichart.

Bild: Werner Kempf

Helmut Reichart baut mit seiner Familie Massivholzwände im Gewerbegebiet Oberstaufen-Wengen. Die Kinder steigen mit in die Firma ein. Der alte Standort bleibt bestehen.
29.03.2021 | Stand: 15:27 Uhr

Rund vier Millionen Euro investiert die Zimmerei Reichart in eine neue Produktionshalle sowie in ein neues Büro- und Ausstellungsgebäude im Gewerbegebiet Oberstaufen-Wengen. Auf 2300 Quadratmetern werden dort Massivholz-Wände hergestellt. Die neue Halle soll im Oktober stehen, das Bürogebäude Ende des Jahres. Die Firma betreibt seit zehn Jahren im Staufner Ortsteil Steinebach ein Abbundzentrum. Dabei werden Holzbauteile von einer computergesteuerten Maschine bearbeitet. Der Standort Steinebach bleibt bestehen. Die Zimmerei, die es seit 1999 gibt, wird nach Wengen umgesiedelt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar