Kirche und Corona

Fronleichnam: Prozessionen im Allgäu fallen heuer aus

Fronleichnam-Seeprozession Bühl

Die Fronleichnamsprozessionen im Oberallgäu fallen in diesem Jahr aus. Auch die traditionelle Seeprozession in Bühl.

Bild: Günter Jansen

Die Fronleichnamsprozessionen im Oberallgäu fallen in diesem Jahr aus. Auch die traditionelle Seeprozession in Bühl.

Bild: Günter Jansen

Fronleichnam: Gottesdienste im Oberallgäu finden jedoch am Feiertag am Donnerstag statt.

10.06.2020 | Stand: 12:00 Uhr

In diesem Jahr müssen die Christen im Oberallgäu aufgrund der Corona-Hygienevorschriften auf die traditionellen Fronleichnamsprozessionen am Donnerstag verzichten. Diese Anweisung gilt für alle Pfarreien in der Diözese Augsburg. Auch die an Fronleichnam sonst üblichen Blumenteppiche vor den Kirchen wird es nicht geben, heißt es aus dem Dekanat Sonthofen. Gottesdienste finden jedoch statt.

Wie das Fronleichnam-Hochfest aber im Einzelnen ablaufe, bleibe den Gemeinden überlassen. Normalerweise wird das „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ mit einem feierlichen Umzug gefeiert.

>> Das könnte Sie auch interessieren: Wann ist wieder Feiertag in Bayern? <<

Fronleichnam wurde erstmals 1246 im Bistum Lüttich gefeiert und 1264 von Papst Urban IV. zum Fest der Gesamtkirche erhoben. Es geht auf eine Vision der heiliggesprochenen Augustiner-Chorfrau Juliana von Lüttich im Jahre 1209 zurück. Sie habe in einer Vision den Mond gesehen, der an einer Stelle verdunkelt war. Christus habe ihr dazu erklärt, dass der Mond das Kirchenjahr bedeute, der dunkle Fleck das Fehlen eines Festes des Altarsakraments. Mit einer Sakramentsprozession wurde das Fest erstmals 1279 in Köln begangen.

Auch im Bistum Augsburg hat das Fronleichnamsfest eine lange Tradition: Bereits 1286 fand in Benediktbeuern die erste Fronleichnamsprozession Bayerns statt.

>> Lesen Sie dazu: Fronleichnam 2020: Wie die Vision einer Nonne zu einem christlichen Feiertag wurde <<