Landesliga-Südwest

Fußballer des 1. FC Sonthofen wollen Spitzenreiter bleiben: Am Samstag kommt der SV Egg

Vollen Einsatz müssen die Spieler des FC Sonthofen (rechts im Bild Kevin Haug) auch in der nächsten Partie am Wochenende zu Hause zeigen: Dann wartet als Gegner am Samstag der SV Egg.

Vollen Einsatz müssen die Spieler des FC Sonthofen (rechts im Bild Kevin Haug) auch in der nächsten Partie am Wochenende zu Hause zeigen: Dann wartet als Gegner am Samstag der SV Egg.

Bild: Günter Jansen

Vollen Einsatz müssen die Spieler des FC Sonthofen (rechts im Bild Kevin Haug) auch in der nächsten Partie am Wochenende zu Hause zeigen: Dann wartet als Gegner am Samstag der SV Egg.

Bild: Günter Jansen

Der 1. FC Sonthofen hat in der Landesliga-Südwest einen richtigen Lauf und sind seit 16 Partien ungeschlagen. Welche personellen Änderungen es gegen Egg gibt.
06.11.2021 | Stand: 05:00 Uhr

An Motivation dürfte es den Fußballern des 1. FC Sonthofen nicht fehlen, wenn der Spitzenreiter am Samstag um 14 Uhr in der heimischen Baumit-Arena auf den SV Egg trifft. Das 0:2 in Egg war für den FCS im Hinspiel die erste und bisher einzige Niederlage. Seither haben die Kreisstädter in der Landesliga-Südwest einen richtigen Lauf und sind seit 16 Partien ungeschlagen.

Zuletzt beim Auftritt in Geretsried wäre allerdings der Schuss beinahe nach hinten losgegangen. Das 1:1 hing an einem seidenen Faden. Erst Umut Akan erlöste die Oberallgäuer mit dem Ausgleich in allerletzter Sekunde. In der aktuellen Saison hat der FCS, bis auf eine Ausnahme, mit einer ungebrochenen Moral alle Rückschläge weggesteckt. Trotzdem wäre es beruhigender, von Beginn an zu dominieren, damit es nicht zu einer erneuten Nervenprobe kommt. Das Ziel heißt deshalb am Wochenende, vom Anpfiff weg hellwach zu sein, den Gegner gedankenschnell unter Druck zu setzen und nicht wieder in Rückstand zu geraten.

Kapitän: "Der größere und bessere Platz kommt uns entgegen, um unser Spiel durchzubringen"

Zuletzt fehlten mit Andreas Hindelang und Markus Sichler zwei Stammkräfte. Auch dieses Mal wird es im Kader wieder Änderungen geben. Auf jeden Fall nicht dabei ist Innenverteidiger Tom Liebherr, der in Geretsried wegen einer Notbremse die Rote Karte sah. Dafür ist Patrick Littig zurück und mit Manuel Wiedemann der Chef wieder mit an Bord. Beide erhielten vergangene Woche bereits Einsatzzeiten. Der Kapitän war es auch, der sofort Verantwortung übernahm und die Angriffe einleitete. Wiedemann erwartet ein sehr schweres Spiel. Er erinnert sich, dass sein Team in Egg noch nie gut aussah: „Man muss allerdings auch sagen, wir spielen daheim in unserem Stadion.“ Da sei alles anders als auswärts. „Der größere und bessere Platz kommt uns entgegen, um unser Spiel durchzubringen. Klar, wir stehen etwas unter Druck, denn wir müssen gewinnen, um oben zu bleiben.“

Der Kapitän ist sich allerdings sicher, dass seine Mannschaft gut gerüstet ist. „Leicht wird es nicht, aber bei 100 Prozent Einsatz von allen sollte es mit den drei notwendigen Punkten klappen.“

Gegner SV Egg befindet sich derzeit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle

Der Gegner SV Egg war am vergangenen Wochenende nicht im Einsatz. Das Team von Trainer Christian Möller befindet sich derzeit mit 24 Punkten und Rang sieben im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Zu den Stärken der Gäste gehört ihr schnelles Umschaltspiel. Bei diesen blitzartigen Vorstößen haben Torsten Schuhwerk (6 Treffer), Manuel Schedel (5), Manuel Schropp (3) und Co. die meisten Treffer erzielt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball-Landesliga

Spitzenreiter im Rausch: Sonthofen will Fabelserie in Illertissen ausbauen

Gleich im Anschluss um 16 Uhr möchte der 1. FC Sonthofen II (5./21 Punkte) gegen den TV Oy (11./10 Punkte) wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die jüngste 1:3-Niederlage gegen Spitzenreiter FC Rettenberg ist abgehakt. Jetzt gilt es, sich von Spiel zu Spiel stetig weiterzuentwickeln und in den noch drei Partien bis zur Winterpause so viele Punkte als möglich zu sammeln. Das Hinspiel gewann der TV Oy mit 3:1.

Lesen Sie auch:

Allgäuer Sportvereine im Visier von dreisten Dieben

Fußball-Bundesliga am Samstag: Bayern empfängt Freiburg im Spitzenspiel - Augsburg will nach oben