Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

Gäste verstoßen gegen Corona-Regeln an der Hörnerbahn - Polizei rückt aus

An der Talstation Hörnerbahn regten sich Ausflugäste über die Hygieneregeln auf und hielten diese nicht ein.

An der Talstation Hörnerbahn regten sich Ausflugäste über die Hygieneregeln auf und hielten diese nicht ein.

Bild: Felix Hörhager, dpa (Symbolbild)

An der Talstation Hörnerbahn regten sich Ausflugäste über die Hygieneregeln auf und hielten diese nicht ein.

Bild: Felix Hörhager, dpa (Symbolbild)

An der Talstation der Hörnerbahn beschwerten gestern Ausflugsgäste über die Hygieneregeln der Bahn und hielten diese nicht ein. Sogar die Polizei musste kommen.

29.07.2020 | Stand: 13:02 Uhr

Nachdem Ausflugsgäste uneinsichtig waren und auf ihrem Recht zur Beförderung bestanden, ist die Sonthofer Polizei nach Bolsterlang ausgerückt. Laut den Beamten hatten sich dort  drei Ausflugsgäste an der Talstation Hörnerbahn über die bestehenden Hygieneregeln beschwert und diese nicht eingehalten.

>> Lockerung der Corona-Regeln - der aktuelle Stand in den Bundesländern << 

Als sie dann gebeten wurden den Kassenbereich zu verlassen, kamen sie dieser Aufforderung nicht nach. Nachdem die eingetroffenen Polizeibeamten das Vorgehen der Angestellten der Bahn als rechtlich in Ordnung geklärt hatten, erteilten sie an die drei Wanderer Platzverweise mit dem belehrenden Hinweis, dass jeder Einzelne nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt werde. Unter Protest verließen die Gäste im Anschluss den Bereich der Hörnerbahn mit unbekanntem Ziel, berichtet die Polizei.