Tempolimit aufgehoben

Gericht kippt Tempo 30 in Altstädten bei Sonthofen

Die Tempo-30-Schilder in Altstädten bei Sonthofen müssen in den nächsten Tagen abgebaut werden.

Die Tempo-30-Schilder in Altstädten bei Sonthofen müssen in den nächsten Tagen abgebaut werden.

Bild: Paul Zinken/dpa (Symbolbild)

Die Tempo-30-Schilder in Altstädten bei Sonthofen müssen in den nächsten Tagen abgebaut werden.

Bild: Paul Zinken/dpa (Symbolbild)

Ein Gericht hat das Tempolimit in Altstädten bei Sonthofen (Oberallgäu) aufgehoben. Nun müssen die Verkehrsschilder abgebaut werden.
Die Tempo-30-Schilder in Altstädten bei Sonthofen müssen in den nächsten Tagen abgebaut werden.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
18.02.2021 | Stand: 18:42 Uhr

Seit Juli 2018 galt im Norden der Ortsdurchfahrt von Altstädten Tempo 30. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München hat nun die Geschwindigkeitsbeschränkung aufgehoben, wie das Landratsamt Oberallgäu am Donnerstagabend mitteilte.

Nach einer Klage hatte das Verwaltungsgericht Augsburg das Tempolimit im März 2020 gekippt. Dagegen legte der damals noch amtierende Landrat Anton Klotz in Abstimmung mit der Stadt Sonthofen Berufung ein. Bis zum Abschluss einer endgültigen Entscheidung in dem weiteren gerichtlichen Verfahren galten die Tempo 30 Schilder nach wie vor.

Verwaltungsgerichtshof lehnt Berufung ab

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München lehnte nun den Antrag auf Zulassung zur Berufung abgelehnt. Das im März 2020 vom Verwaltungsgericht Augsburg erlassene Urteil wird damit rechtskräftig und bleibt bestehen. Die Tempo-30-Beschränkung wurde somit gerichtlich aufgehoben. Verkehrsschilder müssen in den nächsten Tagen abgebaut werden.

Lesen Sie auch: Auch Haldenwang will Tempo 30 – kriegt es aber nicht