Diesen Artikel lesen Sie nur mit
B 308 in Oberstaufen

Großbaustelle B 308: Bundesstraße sieben Monate gesperrt

B308 Spinne Oberstaufen

Die Ortseinfahrt von Oberstaufen von der B 308 führt über die sogenannte „Spinne“. Sie bleibt zunächst unverändert, lediglich die Brücke der B308 im Vordergrund wird abgerissen und neu gebaut.

Bild: Olaf Winkler

Die Ortseinfahrt von Oberstaufen von der B 308 führt über die sogenannte „Spinne“. Sie bleibt zunächst unverändert, lediglich die Brücke der B308 im Vordergrund wird abgerissen und neu gebaut.

Bild: Olaf Winkler

Für zwölf Millionen Euro wird die B308 in Oberstaufen umgebaut. Neue Brücken müssen her. Wo wird umgeleitet und wann geht es los? Die Fakten zum Großprojekt.

13.07.2020 | Stand: 07:21 Uhr

Seit Jahren laufen die Vorplanungen. Jetzt hat Christian Hocke vom Staatlichen Bauamt Kempten im Staufner Gemeinderat die Fakten präsentiert: Für zwölf Millionen Euro erfolgt eine Komplettsanierung der 2,8 Kilometer langen Strecke der Bundesstraße 308 („Queralpenstraße“) von der Anschlussstelle Oberstaufen bis zum Hündle-Kreisel. Das schließt den Abriss und Neubau von drei großen Brückenbauwerken ein. Das Projekt hat Konsequenzen: Die B 308 ist von April bis November 2021 in diesem Bereich komplett gesperrt, die ausgeschilderten Umleitungen auf der Strecke zwischen Immenstadt und Lindau reichen bis nach Waltenhofen, Missen und Isny.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat