Fakten zum Grünten

"Der Wächter des Allgäus": Was Einheimische und Urlauber über den Grünten wissen sollten

Sonnenuntergang auf dem Grünten

Vom Gipfel des Grüntens haben Wanderinnen und Wanderer freie Sicht in Richtung Westen. Perfekt für eine Sonnenuntergangs-Bergtour.

Bild: Mathias Wild (Archiv)

Vom Gipfel des Grüntens haben Wanderinnen und Wanderer freie Sicht in Richtung Westen. Perfekt für eine Sonnenuntergangs-Bergtour.

Bild: Mathias Wild (Archiv)

Der Grünten wird auch als "Wächter des Allgäus" bezeichnet, weil er den Einstieg in die Allgäuer Berge ankündigt. Alles rund um den Berg erfahren Sie hier.
29.07.2022 | Stand: 15:36 Uhr

Der Grünten ist einer der bekanntesten Berge im Allgäu. Er wird auch "Der Wächter des Allgäus" genannt - denn durch seine vorgelagerte Position und den markanten Sendemast auf dem Gipfel ist er schon von Weitem erkennbar und kündigt den Einstieg in die Allgäuer Berge an. Vom Gipfel haben Wanderinnen und Wanderer einen 360-Grad-Blick in die Voralpenlandschaft und die Allgäuer Berge.

Sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern ist der Allgäuer Berg beliebt. Auf den Gipfel führen mehrere Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und von allen möglichen Seiten. Wir haben Wissenswertes über den Grünten zusammengefasst und beantworten unter anderem diese Fragen:

  • Wo liegt der Grünten?
  • Wie hoch ist der Grünten?
  • Wie lange wandert man auf den Grünten?
  • Gibt es am Grünten eine Bergbahn?

Wo liegt der Grünten?

Der Grünten liegt bei Burgberg im Allgäu im Landkreis Oberallgäu. Auch die Ortschaften Kranzegg und Rettenberg liegen am Fuß des Grüntens.

Wie hoch ist der Grünten im Allgäu?

Der Grünten liegt 1738 Meter über dem Meeresspiegel. Mit seinem 94,5 Meter hohen Sendemast ist er auch aus der Ferne aus zu erkennen. Besonders beim Grünten ist das 1924 erbaute Jägerdenkmal.

Allgäu Wetter Grünten Wolken Gipfel Absteig Lift Liftmasten Gipfellift - Wächter des Allgäus
Allgäu Wetter Grünten Wolken Gipfel Absteig Lift Liftmasten Gipfellift - Wächter des Allgäus
Bild: Ralf Lienert

Lesen Sie auch
##alternative##
Fakten zum Aggenstein

Beliebter und markanter Gipfel im Allgäu: Das müssen Sie über den Aggenstein wissen

Wie lange läuft man auf den Grünten?

Die kürzeste Wanderung auf den Grünten führt über die Alpe Kammeregg über einen schönen Alpwiesenweg in ca. 2 Stunden.

Lesen Sie auch: Tiefblau und smaragdgrün: Das sind die schönsten Bergseen im Allgäu

Wie läuft man auf den Grünten?

  • Von Rettenberg aus über die Alpe Kammeregg (Schwierigkeit: Mittel, Dauer Auf- und Abstieg: 4 Stunden)
    • Los geht es am Parkplatz unterhalb der Alpe Kammeregg. In rund zehn Minuten läuft man zur Alpe Kammeregg, wo der Weg rechts vorbei führt. Weiter geht es auf einem Wiesenweg in Richtung „Grünten".
    • An einer Gabelung geht es links zur Grüntenhütte. Rechts führt der Weg über Serpentinen auf teils gerölligem Untergrund hinauf zum Gipfel.
  • Von Burgberg aus über die Alpe Obere Schwande (Schwierigkeit: Mittel, Dauer Auf- und Abstieg: ca. 4 Stunden 30 Minuten)
    • Vom Parkplatz an der Alpe Weiherle in Burgberg geht der Weg zum Grüntenhaus und weiter zum Sendeturm des Bayerischen Rundfunks. Links unterhalb davon führt der Weg weiter zum höchsten Punkt, dem Jägerdenkmal (mehr dazu lesen Sie unten).
    • Von hier führt der gleiche Weg zurück bis zum Sendeturm, daran vorbei und am Grat entlang zur Alpe Obere Schwande und zurück zum Parkplatz.
  • Durch die Starzlachklamm (Schwierigkeit: Schwer, Dauer Auf- und Abstieg: 5 Stunden 30 Minuten)
    • Start ist am Parkplatz der Starzachklamm im Sonthofener Ortsteil Winkel. Von dort führt ein beschilderter Weg zum Eingang der Klamm. Am Eingang der Klamm bezahlt man Eintritt (3,50 Euro für Erwachsene, Kinder 2 Euro, bis 6 Jahre frei). Er kommt dem Verein zugute, der den Weg instandhält. Über Brücken und Stege geht es durch die Klamm in Richtung Gipfel. Von dort können Wanderer entweder den gleichen Weg zurück oder über das Grüntenhaus und die Alpe Schwand.
    • Achtung: Der Weg führt teils über Fels, teils über Stege und ist mitunter auch rutschig. Ihr braucht hier auf jeden Fall ordentliche Wanderschuhe! Mit einem Kinderwagen kann die Klamm nicht begangen werden und Hunde mögen meistens die Gitterroste nicht.
    • Übrigens ist die Starzlachklamm ein beliebtes Canyoning-Ziel.
  • Über das Burgberger Hörnle (Schwierigkeit: Schwer, Dauer Auf- und Abstieg: 5 Stunden 30 Minuten)
    • Für geübte Wanderer gibt es die Möglichkeit über das Burgberger Hörnle auf den Grünten zu steigen. Weil Bergsteiger auf dem Weg vom Gipfel des Burgberger Hörnles eine kurze seilversicherte Passage überwinden müssen, ist absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
    • Start am Parkplatz nach den letzten Häusern von Burgberg. Dort beginnt der Waldweg, der sich steil aufwärts zieht. Der Beschilderung folgend geht es zum Gipfel des Burgberger Hörnles. Auf der anderen Seite führt ein schmaler Grat mit Seilversicherung hinab in ein Waldstück und weiter zum Grüntenhaus.
    • Zurück nach Burgberg führt der gleiche Weg. Dabei können Wanderer auch den Gipfel des Burgberger Hörnles aussparen und direkt ins Tal laufen.

Bilderstrecke

Sonnenuntergang am Grünten

Welche Besonderheiten gibt es am Grünten?

Besonders beim Grünten ist das 1924 erbaute Jägerdenkmal auf dem Gipfel. Es soll an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten erinnern. Mittlerweile gehört das Denkmal zu den geschützten Baudenkmälern Bayerns.

Was kann man vom Grünten sehen?

Die Aussicht am Grünten reicht bis weit in die Alpen hinein. Viele Gipfel der Allgäuer Alpen wie der Große Daumen, das Nebelhorn oder das Rubihorn, um nur einen kleinen Bruchteil zu nennen, sind zu sehen. Im Osten sind die Tannheimer Berge und die Zugspitze zu erkennen. Im Westen die Nagelfluhkette und rechts davon, hinter Immenstadt, der Alpsee.

Lesen Sie auch: Tipps für Allgäu-Urlauber: Das müssen Sie im Allgäu gesehen haben

Wo kann man am Grünten einkehren?

Rund um den Grünten gibt es viele verschiedene Einkehrmöglichkeiten:

  • Grüntenhaus
  • Grüntenhütte
  • Höfle Alpe
  • Alpe Roßberg
  • Alpe Kalkhöf
  • Alpe Kammeregg
  • Alpe Obere Schwande
  • Alpe Topfen
  • Alpe Burgerschläg

Der Grünten-Penis: Die unendliche Geschichte um den Holzpenis auf dem Grünten

Für Aufregung im Allgäu und nationale sowie internationale Aufmerksamkeit sorgte 2020 die Geschichte um den Holzpenis auf dem Grünten, der beim Online-Kartendienst Google Maps sogar als „Kulturdenkmal“ ausgewiesen ist. Plötzlich war er da, dann fiel er auf mysteriöse Weise um, dann ragte er am „Wächter des Allgäus“ wieder in die Höhe, dann wurde er zersägt und immer so weiter.

Lesen Sie auch: Fox News, Daily Mail, & Co: So berichtet die Weltpresse über den Holzpenis vom Grünten

Die erste Version des Grünten-Penis landete sogar auf eBay.
Die erste Version des Grünten-Penis landete sogar auf eBay.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Archiv)

Skigebiet am Grünten: Gibt es eine Seilbahn?

Am Grünten gibt es die Grüntenlifte Kranzegg/ Rettenberg. Die sechs Schlepplifte, der Sessellift und der Übungslift sind nur im Winter zum Skifahren geöffnet. In der Wintersaison 2021/22 standen die Lifte allerdings still. Hintergrund ist, dass Nutzungsrechte an den Grundstücken nicht geklärt sind. Seit der Saison 2019/2020 betreibt die Familie Hagenauer die Grüntenlifte, doch eines der Grundstücke, über die die Bahn führt, gehört einem anderen Eigentümer. Dieser stimmte einer weiteren Nutzung der Sesselbahn nicht zu. Mehr dazu lesen Sie hier.

Zukunft Grünten: Neue "Bergwelt" am Grünten in der Planung

Im Jahr 2019 hatte die Familie Hagenauer als Investor die Pläne für eine neue „Grünten-Bergwelt“ vorgestellt. Dafür gab es von Kritik. Am "Wächter des Allgäues" soll eine Zehner-Gondelbahn entstehen. Diese soll im Sommer und Winter fahren und die alten Lifte ersetzen. Neu ist die Trasse. Sie ist 500 Meter weiter westwärts geplant. Dazu braucht es eine neue Talstation, die mit einem dreigeschossigen Parkhaus für über 300 Fahrzeuge ergänzt werden soll. Das Parkhaus soll begrünt werden. Auf Ausgleichsflächen nahe der Talstation ist zudem eine Streuobstwiese vorgesehen.

Vorgesehen sind außerdem eine kleine Mittelstation sowie eine größere Bergstation mit einer Gastronomie. Die neue Grüntenhütte soll am selben Standort bleiben und auch die gleichen Ausmaße haben – allerdings mit Terrasse samt 150 Sitzplätzen. Um weiterhin einen Ski- und Rodelbetrieb bieten zu können, soll ein zweiter Beschneiungsteich mit einem Fassungsvermögen von 44 000 Kubikmetern Wasser gebaut werden. Der bisherige fasst 13000 Kubikmeter.

Familie Hagenauer will die Grüntenlifte mitsamt der Grüntenhütte modernisieren. Viele Oberallgäuer sind gegen das Projekt.
Familie Hagenauer will die Grüntenlifte mitsamt der Grüntenhütte modernisieren. Viele Oberallgäuer sind gegen das Projekt.
Bild: Matthias Becker

Viele Menschen im Oberallgäu sind gegen den Ausbau und gründeten daher die Initiative "Rettet den Grünten". Auch der Deutsche Alpenverein (DAV) sieht die Pläne kritisch. Das Projekt bedeute unnötige Rodungen und Flächenversiegelung in einem Landschaftsschutzgebiet, heißt es vom DAV. Zudem müsse das niedrig gelegene Skigebiet beschneit werden, was weder ökologisch noch ökonomisch vertretbar sei.

Grünten: Webcams zeigen wie das Wetter auf dem Gipfel ist

Auf dem Gipfel des Grüntens gibt es mehrere Webcams.