Wandern im Herbst im Oberallgäu

Diese Hütten im Oberallgäu haben noch geöffnet

Es wird Herbst im Allgäu, der Alpsommer endet. Einige Hütten haben aber immer noch geöffnet.

Es wird Herbst im Allgäu, der Alpsommer endet. Einige Hütten haben aber immer noch geöffnet.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Es wird Herbst im Allgäu, der Alpsommer endet. Einige Hütten haben aber immer noch geöffnet.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Der Alpsommer ist vorbei, doch auch im Herbst haben einige Hütten im Oberallgäu noch geöffnet. Eine Übersicht für Wanderer.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
09.10.2021 | Stand: 17:24 Uhr

Der Herbst ist da und mit ihm das Ende der Alp-Saison - zumindest größtenteils. Zwar schließten die meisten Alpen und Hütten und öffnen wenn überhaupt erst zur Winter-Saison wieder, die ein oder andere Alpe hat aber weiterhin geöffnet.

Kammeregg Alpe, Zipfelsalpe, Gaisalpe: Diese Hütten im Oberallgäu sind noch geöffnet

Die Kammeregg Alpe am Grünten ist eine der wenigen, die man auch im Oktober und sogar bis Anfang November ansteuern kann. Nach wenigen Wochen Ruhezeit öffnet das Team um Heike und Stephan Schwarz dann auch im Winter wieder. Auch das Grüntenhaus hat noch bis Mitte November geöffnet. Die Neumayr-Hütte am Grünten schließt am 31. Oktober. In der Nähe ist zudem die Alpe Altstädter Hof, die noch bis Anfang November jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffnet ist.

Wanderer können noch bis 23. Oktober - sofern das Wetter gut bleibt - die Zipfelsalpe nahe Hinterstein ansteuern. Die Zipfelsalpe liegt im Ostrachtal auf etwa 1.500 Metern und das Team bietet eine Bewirtung an.

Der Gaisalpsee und das Rubihorn sind beliebte Ziele für Einheimische und Touristen. Die dort gelegene Gaisalpe hat noch bis Ende Oktober geöffnet. Bezüglich der Öffnungszeiten empfiehlt sich ein Anruf vorab. Das Gleiche gilt für die Untere Richteralpe, die ebenfalls dort liegt. Bis Ende Oktober kann man noch einkehren, aber Achtung: Montag und Dienstag ist Ruhetag. Auch das Staufner Haus nahe Oberstaufen-Steibis ist noch bis Ende Oktober geöffnet. (Weitere tolle Tipps zu Berghütten im Allgäu finden Sie in unserer AZ-Plus-Hüttenserie)

Wandern im Herbst im Oberallgäu: Hier kann man noch einkehren

Auch die Hirschalpe zwischen Spieser und Jochschrofen ist noch bis Anfang November jeden Tag geöffnet, danach bei schönem Wetter am Wochenende. Wer einkehren will, sollte aber lieber vorab anrufen. Auch die Alpe Obere Kalle oberhalb des Alpsee Coasters bei Immenstadt ist noch bis November geöffnet. Im Berggasthof Falkenhütte endet der Sommerbetrieb in diesem Jahr am 7. November. Die Hütte liegt im Naturpark Nagelfluhkette.

Lesen Sie auch
##alternative##
Wandern im Ostallgäu

Diese Hütten im Ostallgäu gehen entweder in den Winterschlaf oder stehen vor dem Saisonstart

Die Alpe Gund nahe Immenstadt ist im Winter geschlossen, bis Mitte Oktober kann man aber noch einkehren. Bei der Alpe Oberberg ist das noch bis November möglich.

Wer hoch hinaus will, kann sich auf dem Weg zum Edmund-Probst-Haus machen, das ebenfalls noch bis Ende Oktober geöffnet ist. Es liegt auf 1.932 Metern am Fuße des Nebelhorns.

Ganzjährig geöffnet ist die Buhls Alpe nahe Blaichach.

Lesen Sie auch: Den Herbst im Allgäu genießen: drei Touren für sonnige Tage

Wir erheben in diesem Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie kennen noch eine Hütte, die im Herbst geöffnet ist? Melden Sie sich gerne unter digitalteam@azv.de.