Kirche im Allgäu

Himmelwärts für den guten Zweck in Bad Hindelang

Die Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Bad Hindelang wird aufwendig saniert. Der Kirchturm ist eingerüstet.

Die Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Bad Hindelang wird aufwendig saniert. Der Kirchturm ist eingerüstet.

Bild: Silvia Reich-Recla

Die Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Bad Hindelang wird aufwendig saniert. Der Kirchturm ist eingerüstet.

Bild: Silvia Reich-Recla

In Bad Hindelang muss das katholische Gotteshaus aufwendig saniert werden. Die Kirchengemeinde bietet gegen Spenden täglich Fahrten mit dem Außenaufzug an.
##alternative##
Von Sabine Meier
24.06.2022 | Stand: 05:45 Uhr

Die Pfarrkirche „St. Johannes Baptist“ ist die neue Attraktion in Bad Hindelang, denn dort gibt es seit Kurzem für Einheimische und Gäste ein Erlebnis mit Nervenkitzel: Mit einem Außenaufzug geht es am Kirchturm hinauf auf 35 Meter Höhe. Kirchenrechner Kaspar Zeller begleitet die mutigen Himmelsstürmer täglich zwischen 19 und 20 Uhr auf den Fahrten und beantwortet auch Fragen zur Sanierung.

Fäulnisschäden am Dachstuhl

Die Sanierung ist tatsächlich der Hintergrund der ungewöhnlichen Fahrten zum Kirchturm hoch. Unter anderem müssen Fäulnisschäden am Dachstuhl beseitigt und die Tragkraft der Empore verbessert werden. Außerdem muss die ölbetriebene Warmluftheizung ausgetauscht werden, weil sie wiederum Schimmelbildung an der Orgel verursacht. So hat es die katholische Pfarrkirchenstiftung in einem Brief an die Gemeinde vor einigen Monaten beschrieben. Laut Kirchenstiftung kostet die Sanierung insgesamt zwei Millionen Euro.

170.000 Euro Eigenleistung der Kirchengemeinde

170.000 Euro muss dabei die Kirchengemeinde an Eigenleistung beisteuern. Deshalb wurde diese ungewöhnliche Idee geboren. „Bis heute haben 85 mutige Frauen, Männer und Kinder von dem Angebot Gebrauch gemacht und sind mit einem grandiosen Blick auf die Hindelanger Alpen und das Ostrachtal belohnt worden,“ sagt „Aufzugführer“ Zeller. Ganz besonders sind ihm zwei Frauen im Gedächtnis geblieben, mit denen er bereits die Abwärtsfahrt angetreten hatte. „Plötzlich ist ihnen eingefallen, dass sie ja oben einen extra mitgebrachten Schnaps trinken wollten. Wir sind einfach wieder hochgefahren und die Damen konnten sich ihren Wunsch erfüllen.“

Mit einem Außenaufzug geht es am Kirchturm täglich zwischen 19 und 20 Uhr hinauf auf 35 Meter Höhe. Kirchenrechner Kaspar Zeller begleitet die mutigen Himmelsstürmer auf den Fahrten und beantwortet gerne alle Fragen zu der Sanierung des Kirchturms.
Mit einem Außenaufzug geht es am Kirchturm täglich zwischen 19 und 20 Uhr hinauf auf 35 Meter Höhe. Kirchenrechner Kaspar Zeller begleitet die mutigen Himmelsstürmer auf den Fahrten und beantwortet gerne alle Fragen zu der Sanierung des Kirchturms.

Es sei sogar vorgekommen, dass Freundinnen einem Geburtstagskind diesen ganz besondere Erlebnis geschenkt haben. Die Pfarrgemeinde würde sich freuen, wenn auch die ortsansässigen Hoteliers ihren Gästen dieses Angebot näher bringen könnten. „So etwas Besonderes bekommen wir hier nie wieder“, meint Zeller.

Noch bis Mitte Juli geht es im Außenaufzug den Kirchturm hoch. Bedingung: Eine Spende für die Sanierung der Kirche. Anmeldungen beim Pfarrbüro unter der Telefonnummer 08324/385.

Lesen Sie auch
##alternative##
Kirche in Eurishofen

Eurishofener müssen für Kirchensanierung tief in die Tasche greifen

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.