Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fasching

Immenstädter als Faschingsprinz in Kempten

Ein Zirkusdirektor wird Prinz: Der Immenstädter Dieter Schetz, der mit seinem Zirkus „Liberta“ über die Region hinaus bekannt ist, regiert mit seiner Frau Brigitte jetzt das Narrenvolk in Kempten. Auf ihrem Bauernhof in Göhlenbühl fand die Inthronisation durch den Faschingsverein Kempten statt. 150 Tiere waren Zuschauer.

Ein Zirkusdirektor wird Prinz: Der Immenstädter Dieter Schetz, der mit seinem Zirkus „Liberta“ über die Region hinaus bekannt ist, regiert mit seiner Frau Brigitte jetzt das Narrenvolk in Kempten. Auf ihrem Bauernhof in Göhlenbühl fand die Inthronisation durch den Faschingsverein Kempten statt. 150 Tiere waren Zuschauer.

Bild: Ralf Lienert

Ein Zirkusdirektor wird Prinz: Der Immenstädter Dieter Schetz, der mit seinem Zirkus „Liberta“ über die Region hinaus bekannt ist, regiert mit seiner Frau Brigitte jetzt das Narrenvolk in Kempten. Auf ihrem Bauernhof in Göhlenbühl fand die Inthronisation durch den Faschingsverein Kempten statt. 150 Tiere waren Zuschauer.

Bild: Ralf Lienert

Dieter Schetz, bekannt als Dompteur im „kleinsten Zirkusder Welt“, sitzt jetzt mit seiner Frau Brigitte auf dem Thron. Sein Hofstaat sind 150 Haustiere.
12.11.2020 | Stand: 15:31 Uhr

Sein Reich ist ein Bauernhof im Immenstädter Ortsteil Göhlenbühl. Sein Hofstaat besteht aus 150 Haustieren. Sein neues Markenzeichen: das Narrenzepter. Dieter Schetz, bekannt als Direktor im Zirkus „Liberta“, dem laut Guinness-Buch der Rekorde „kleinsten Zirkus der Welt“, regiert jetzt mit seiner Frau Brigitte das Narrenvolk in Kempten. Mit einem „leibhaftigen Prinzenpaar“ ist der dortige Faschingsverein heuer bisher eine Ausnahme in der regionalen Narrenwelt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat