Impfteam beleidigt

Impfaktion in Sonthofen gestört: Polizei erteilt fünf Menschen Platzverweis

Eine Impfaktion in Sonthofen auf dem Parkplatz eines Supermarktes haben am Freitagnachmittag fünf Menschen gestört. Die Polizei musste anrücken.

Eine Impfaktion in Sonthofen auf dem Parkplatz eines Supermarktes haben am Freitagnachmittag fünf Menschen gestört. Die Polizei musste anrücken.

Bild: Benjamin Liß

Eine Impfaktion in Sonthofen auf dem Parkplatz eines Supermarktes haben am Freitagnachmittag fünf Menschen gestört. Die Polizei musste anrücken.

Bild: Benjamin Liß

Fünf Menschen haben eine Impfaktion des Landkreises Oberallgäu in Sonthofen gestört. Sie versuchten, mit den Mitarbeitern zu diskutieren und beleidigten sie.
18.09.2021 | Stand: 12:11 Uhr

Eine Impfaktion in Sonthofen auf dem Parkplatz eines Supermarktes haben am Freitagnachmittag fünf Menschen gestört und laut Polizei "unfriedlich demonstriert". Die Personen im Alter zwischen 28 und 64 Jahren versuchten, während des laufenden Impfbetriebs die Mitarbeiter in Diskussionen zu verwickeln und verteilten Flugblätter. Außerdem beschimpften sie das Impfteam.

Fünf Menschen stören Impfaktion in Sonthofen: Polizei erteilt Platzverweis

Die Polizei erteilte den Störenfrieden einen Platzverweis und ermittelt nun, da es zu mindestens einer Beleidigung gegenüber den Mitarbeitern des Impfteams gekommen war.

Weitere Nachrichten aus dem Oberallgäu lesen Sie hier.