Diesen Artikel lesen Sie nur mit
25.000 Menschen bei Immunisierung betreut

Mitarbeiter eines Allgäuer Impfzentrums erzählen: "Die Leute kamen teilweise mit Todesangst"

Martin Ankenbrand (links) und Julian Stumm haben im Impfzentrum in Sonthofen allerhand erlebt.

Martin Ankenbrand (links) und Julian Stumm haben im Impfzentrum in Sonthofen allerhand erlebt.

Bild: Sibylle Mettler

Martin Ankenbrand (links) und Julian Stumm haben im Impfzentrum in Sonthofen allerhand erlebt.

Bild: Sibylle Mettler

Martin Ankenbrand und Julian Stumm haben im Impfzentrum Sonthofen viel erlebt. Für den Impfstoff boten manche sogar Geld. Von Angst, Tränen und Erleichterung.
10.10.2021 | Stand: 17:15 Uhr

32.000 Menschen wurden bisher im Impfzentrum in Sonthofen gegen Covid-19 immunisiert. Rund 25.000 davon hat Martin Ankenbrand betreut. Der 59-jährige Zahntechnikermeister und Sanitätshauptfeldwebel kümmert sich um den Wartebereich nach der Impfung. Er weiß: „Ich habe die Fähigkeit, es Menschen anzusehen, wenn es ihnen nicht gut geht“ – und bringt einen Haufen verunsicherter Senioren zur Aufmunterung schon mal dazu, „Heile, heile Gänschen“ zu singen. Wir sprachen mit ihm und Julian Stumm, 40, Sozialwirt und Rettungsassistent, über die oft herausfordernde Arbeit im Impfzentrum, das die Johanniter in Kooperation mit dem Landkreis betreuen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar